Unbegabt und der Gehirnwäsche erlegen

Ich habe unter ihrer Anweisung zwei Schalen bepflanzt, ihre Ausbildung Floristin. Die Schale mit den Baumwurz ist sofort zugrunde gegangen. Ich nicht faul ging zur Gärtnerei Frienisberg, welche mir eine neue Baumwurzschale zusammenstellte, welche voll logisch bis heute sich eines freudig-gesunden Lebens erfreut.

Bei der zweiten Schale ging eine der drei Pflanzen sofort ein. Selbige habe ich mir als Ableger im Ahornhaus EG, anderweitig doppelbeschafft, weil ich sie gut mag.

Das Efeu und die andere Kletterpflanze kämpfen nach wie vor tapfer ums Überleben. Das Dekomoos hat nie Wasser aufgenommen noch sich verwurzelt, eben habe ich es mit den sich verfärbten Dekosteinen entsorgt.

Gut, wer im sozialen Bereich arbeitet, als Floristin ausgebildet, muss keine Topfloristin sein, dafür topsozial. Auch das Fehlanzeige, die Dame knapp über 20 Jahre alt, bildet sich ein, sämtliche gestandenen Persönlichkeiten des Frienisberg, genannt BewohnerInnen, herumkommandieren zu dürfen.

Sie ist genau eines, maximal unbeliebt.

Kommentar verfassen