Teilerfolg: Viano und Dreirad zurück

Auf die LARAG bin ich definitiv nicht mehr gut zu sprechen, weder Echendens noch Monthey: Der Viano ist nur teilgeflickt nach fünf(!) Wochen in der LARAG MONTHEY zum Flicken und soll scheinbar mit Papierkrieg durch die Prüfung schliddern und war angeblich nachts eingesperrt.

Genau, darum sah er aus wie ein Rubbellos und der Tank war staubtrocken. Tank-nicht-ganz-füllung SFr. 120.-, was über 54 Litern entspricht, eine enorme Menge, weil der Seitenlift den Tank verkleinert.

Eine ganze Tankfüllung ist weg, um das Auto einmal zur Prüfung zu fahren?! Durch die Kriegshandlungen in der Ukraine sind die Erdölpreise enorm gestiegen, das Auto wurde rumgefahren, was mit der Reparatur nichts zu tun hat. Da hat es wohl die Lackschäden erhalten, sicher nicht des Nachts auf LARAG MONTHEY GELÄNDE, wo es angeblich sicher und eingeschlossen war.

Der Führerstand war wieder einmal völlig umgebaut und einer Hülle für teure Getränkflaschen war der Boden rausgeschlagen, das Ersatznavi war unter Material hinter dem Fahrersitz eingekeilt, ich konnte es nicht mit der rechten Hand hervorholen.

Als ich es von der Seitentür her holte, fand ich knallrote Hundesäckli, die ins Handschuhfach gehören und zum Leeren des Aschenbechers dienen. Noch immer im Verlust die Parkscheibe, neu, Plastik.

In dem Führerstand hat irgendwer getobt!!! Ich bin darin geübt: Vergriffen hat sich Garage Eggimann, dann hat Unbekannt sich des Nachts und einmal am Tag im Viano bedient und Technik eingebaut, um mit Zigaretten, Aschenbecher, genau Monthey hat den zweiten Aschenbecher versteckt oder entwendet, und meine Privatsachen, insbesondere kleider und Hüte samt Handtaschen wurden genommen.

Ein Unterschied zu Eggimann und Th. Willy bietet LARAG Monthey. Die Vianouhr wurde korrekt eingestellt, was weder Garage Eggimann noch Th. Willy je zustande brachten.

Hier sieht man deutlich, wie irgendwer das Silberspray weggekratzt hat.
Mitten im D-Strich fehlt das Silber vollständig
Geplant war das Negativ der Echse zu bekommen, die Pfötchen waren noch nicht fertig, rechts ganz klar NICHT MEIN WERK. Irgendwer hat alles kaputt gemacht.
Nicht betroffen die Motorhaube, der Auslöser der Silberaktion, links unter der Deko der eingeritzte Penis, der mich wochenlang ärgerte. Um den wegzukriegen, begann ich zuerst mit Klebern und zum Schluss mit Silberspray. Wo ich Kleber losgelöst habe, blieben klare Formen zurück, siehe Adler rechts.

Kommentar verfassen