Gehen Sie nicht…

.. Vor Gericht ist unísono das Mantra sämtlicherTraumatherapeuten, die ich begegnet habe oder um Hilfe angegangn habe. Das ist ganz klar eine Stellungnahme zur schweizerischen Gerichtspraxis und die ist verheerend.

Es wird nicht RECHT gesprochen, es werden Urteile gefällt. Die Kriterien, sprich Verfassung und Gesetze sind 1. patriarchal und 2. total veraltet. Es kann jeder selbst googeln, mit welchen Themen diese schulmedizinischen Fachrichtung in Kontakt kommt, nebst dem breitgefächerten anderen, was es auch noch gibt.

Menschen sind psychisch krank, traumatisiert, bestritten habe ich das nie. Ich habe mit unzähligen echt psychisch Kranken, Verwöhnten und solchen mit verlöcherten T- Shirts und Hoseninsgesamt mehrere Jahre lang 24 Stunden pro Tag verbracht, das Dreifache eines Arbeitstages. War Schichtwechsel bei der Pflege, ich konnte nie gehen, ich musste bleiben, immer zu Unrecht, vgl. Schriften Vereinigung Cerebral, 2004, Kätterer ab 2008 und Buess muss, was mich erstaunt 2016 relevante Schriften verfasst haben. So spät hätte ich Buess nicht erwartet, also er war aktuell, als ich Mai 2017 im PZM inhaftiert wurde. Es ist mehr als ungewöhnlich, wenn übergeordnete Fachärzte nicht berücksichtigt werden, nur die andere Meinung, nur auf VORurteilen behaftet und die waren das Gegenteil von dem, wer ich bin.

Ich dachte, wenn ich Ich bliebe, würde die Wahrheit über mich von selbst klar. Nun spätestens nach Covid und den Irrationalen ist es sogar in der Politik angekommen: Menschen haben eine Meinung und frequentierten Menschen mit derselben Meinung. Immer gibt es irgendwelche Intellektuelle, die bringen es zustande sog. wissenschaftliche Begründungen zu liefern.

Das war so, die Welt ist ungerecht, was soll, es war immer so und ging irgendwie und dann kam die Digitalität und das www. Das www wurde eine Waffe von Bewegungen und dem Volk: Der arabische Frühling kam und später scheiterte er.

Man sah das von ferne mit, liess es laufen. Das sind die andern, nicht wir, die Moslems.

Jeder begann das www für seine Interessen und Zwecke zu nutzen, das mache ich hier mit meinen Blogs auch.

Was gut ist, kann missbraucht werden. Schon als meine Mädchen noch klein waren, kam die Warnung vor SextäterInnen. Typisch Schweiz: Die Eltern sollten ihre Kinder am Bildschirm begleiten. Also wenns schief geht, kann man die Schuld der Mutter geben, was sonst?

Und jjetzt ist das ganze System noch am Laufen, aber xgfach gscrashed, nämlich durch Trump und seine Fake News per Twitter, dann Covid mit de Irrationalen und jetzt geht die Stimmungsmache und – hetzerei weiter und die genutzten Kanäle im http://www.sind mit einem Demokratie ergriff nicht zu vereinen und die Schweiz versucht sich in einer Neudefinition von „Neutralität“. Es könnte sein, dass das langsame Mahlen der schweizerischen Mühlen nun endlich zu langsam geworden ist, wann reagiert endlich die Politik nicht mit Pflästerlis, sondern mit einem Rück.

Uralte Verhaltensmuster: Europa hat Krieg, USA rette Europa. Putin höhnt zu Recht über Europa, total unfähig sich ohne big brother USA ZU organisieren. Die USA hat schmerzlich gelernt:Wenn ich spät komme, wird mein Blutzoll sehr hoch. Diesmal kommt sie früh. Nochmals ganz Europa und die Welt nach einem weltweiten riego aufbauen lieber nicht. Wehret den, nein also um Anfänge geht es schon lange nicht mehr. Der Cyberkrieg tobt, ich weiss nicht wie lange.

Wer soll jetzt mit dem Finger schnippen und alles wird gut? Die Technik ist so komplex geworden, die Demokratien haben alles laufen lassen. Am Boden können sie gegen einen immensen Blutzoll Ordnung schaffen und dann?

Dann hhat die Schweiz vielleicht endlich begriffen, dass es sich in ihrem Fall nicht um den Bauch Abel der Welt handelt und sie Putin auf den Knien danken können, wenn der einen Atomschlag in ein Meer macht mit Flutwelle.

.

Kommentar verfassen