Urainische Flüchtlinge kriegen in der Schweiz zu essen, behinderte Schweizerinnen nicht. Fragen Sie Bernhard Ludwig, den Burgerpräsidenten, er hat sich tel. soeben verleugnen lassen.

Und klar hab ich Hunger und bin erschöpft. Ich wohne über einem illegalen Holzlager und wenn es hier brennt, bin ich im 13. Stockwerk die brätleti Cervelat.

Man weiss es seit immer: Vor die Wohnungstür gehört gar nichts, es ist der Feuerfluchtweg und Arbeitsbereich der Feuerwehr. Ich verstehe Putin immer besser: Weg mit dem Westen und Ordnung schaffen.

Die Länder sind zu schön, um sie verderben zu lassen. Aber auf diese Bewohnerinnen kann man gern verzichten.

Sobald ich kann, Koffer packen und nichts wie weg. Hier ist es sehr gefährlich. Ich kann mich niemals aus eigener Kraft retten. Den Feuertod aus Grobfahrlässigkeit hat KEINER VERDIENT.

Es ist Freitagmittag alle, die sich nicht verleugnen lassen sind auf dem Weg ins WE.

Die Schweiz festet nach Covid Onkel Biden passt ja auf. Trotz allem Aufpassen wird die Elitetruppe der Ukraine zermalmt in Marioupol. Die UNO ist vor Ort., das rote Kreuz, Ärzte ohne Grenzen und alles, was Arme und Beine hat.

Es ist megapeinlich, die Schweiz festet als ob sie wirklich nur Bankkonten was angingen.

Wenn sich Onkel Biden nicht darum kümmert, Putin hat ebenso die Nase voll davon.

Das ist meine Parksituation. Der Viano ist ein Behindertenautovollautomatisch. Ich kann nicht einmal die Seite tür öffnen. Die KaPo interessiert das einen Dreck. Angerufen hat sie mich, weil ich die Plastikkonstruktion des Nachbarn zerschnitten habe, siehe hinter dem Feuerlöscher. Das ist KaPo Bern Stand Mai 2022.

Kommentar verfassen