JuristInnen regieren die Schweiz

Thomas Brumann, Anwalt, triagiert sog. mit mir meine Möbel. Nichts ist vorhanmeine Widersacher sorichtig die Hose voll habe vor Angstden, was ich dringend brauche und klar ausgewählt habe mit Brumann und Assistentin für meine Wohnung.

Ist egal. Wenn der Container zu öffnen ist, dann auf meine Kosten. Brumann bildet sich ein, 250 SFr. pro Stunde Wert zu sein. Honorar seiner sog. Assistentin unbekannt hoch.

Gutes Geschäftsmodell nicht? Anwälte dürfen alles und ich nicht einmal im Bett mit Matratze schlafen, behauptet die Polizei.

Die können alle zum Drogentest antraben. Putin hat Recht: Schmeissen wir solchen Unsinn ins Meer. Genug ist genug. – Besserung in der Schweiz nicht in Sicht.

Da nützt es wenig, dass das Radio seit dem 24. 2. 22 trällert: Auch westliche Menschen und Nationen machen Fehler.

Das wissen wir schon lange. Bitte mal was Neues.

Es gilt ganz primitiv das Recht des Stärkern: Ich muss Personal einstellen, grosse Bodyguards und spätestens wenn meine GegnerInnen or Angst das grössere Bodyguardquantum einstellenmüssen, spielen wir kalten Mriegoder Wilden Westen.

Die KaPo ist korrumpiert von Nullnummern. In 30 oder 50 Jahren wird das dann schweizerisch gemütlich thematisiert. Heute Morgen auf Radio SRF 1: Gertrude Wolker.

Heute Abend am Familientisch: War der Beitrag nicht interessant? Dieu gehorsam Ehefrau: So fühle ich mich auch wie Gertrud Wolker: An den Rand gedrängt, gemobbt, nicht Ernst genommen und Lohn kriege ich wie sie fast keinen.

Kommentar verfassen