Jeder hat nur seine Sichtweise

Der Viano sei ein Lieferwagen, weil ich einen Schlafplatz drin habe. Nein, ein Camper sei er niemals, der Tisch fehle. Seit wann sind Personen Ware?

Natürlich wollten sie ihn sehen und ich musste abrollen. Glasklar, das Dr. Brumann das genaue Gegenteil erzãhlte, ihm ist es egal, wenn er, ieferwagen ist und Personen nicht transportieren darf.

Eggimann rückt nichts raus, egal.

Es ist immer egal, wenn es ihr Leben nicht trifft.

Bantam, der Chef schnautz mich an und will über Rechthaberei verkaufen.

DAS muss ich überhaupt nicht haben, wer nicht anständig ist, hat gehabt. Der Verkäufer schlurft rumit Spritzkanne und horcht und natürlich hat er geschleudert und sein Chef weiss das haargenau. Ich soll es ausbaden.

Der Wirtschaft gehe es gut, lesen die alle und heja hopsassa und irgendwann fallen auch die auf die Nase und dann wird gejammert.

Ich weiss noch gut, wie ich in St. Gallen erstmals einkaufen ging. Was mir auffiel, die Verkäuferinnen waren so freundlich. Warum das so sei, fragte ich. Das Ausland sei nah, wurde mir berichtet.

Der Kanton Bern schreibt immer rote Zahlen, die anderen Kantone Speichen und nichts verändert sich die Berner sind halt Muggli. Geht mir nur und ausschliesslich auf den Wecker, ist ihr kulturelles Problem. Ich habe das viel zu lange mitgemacht. Andernorts ist man fröhlich. Das gefällt mir nicht das hier. Drauf kann ich gut verzichten.

Heute bin ich zu müde, aber ich brauche dringend Tapetenwechsel. So wird das nie was.

Das ist eine Spirale:Schlecht geschlafen, müde, mag nicht essen, kann nicht schlafen. Objektiv sind die Gründe, weil sämtliches Mobiliar fehlt. Warum das nicht zu ändern ist, solche Gesetze sind nicht verstehbar: Dann nächtigt halt die behinderte Frau auf Holzladen. Ich komme mir wie der letzte Dreck vor und sollte für das springen.

Das ist kein Zufall, ich meine nicht den Einzelfall sondern das Prinzip. Die Schweiz beschliesst dies jenes, wenn sie denn endlich eine Abstimmung hat und entschieden wäre, aber umgesetzt wird nicht. x Verfassungsaertikel trällert das Radio, bis zu 40 Jahre alt, umgesetzt? Nein noch nicht. Was soll man mitbestimmen und sich abmühen, die Umsetzung ist längst veraltet und erlebt frühstens die nächste Generation.

So wird das nie was.

Kommentar verfassen