Putin und Erdogan

Ich kkann es mir nicht anders vorstellen, dass dies von länger Hand vorbereitet ist: Schweden und Finnland wollen sich schützen und ihre Neutralität aufgeben. Wegen Einstimmigkeit in der Nato kann Erdogan das verhindert.

Das ist kein Zufall. Im Krieg ist auch die Nichtkriegsschwäche des Gegners eine Schwäche, die ausgenützt werden kann. Ein Putin weiss wie alle Menschen der Welt organisiert sind: Wer mit wem kann oder nicht, welche Völker über verschiedene Nationen zersplittert sind, wer Hunger oder Durst hat, Korn braucht oder Dünger und irgendwelche Energie.

Das Schlachtfeld und die Gräuel, befürchte ich, sind ein Teil eines viel Grösseren Ganzen.

Ein Putin weiss, wer welche Armeen und welches Kriegsgerät hat. All das Siegesgeheul, die Nato ist stärker und hilft der Ukraine, gerade eben in den Nachrichten, Selenskj Präsident Ukraine verlängert Kriegsrecht um drei Monate.

Vielleicht, wenn man später zurückschaut, können wir heute noch nicht wissen, was alles noch kommt. Ich meine damitwirtschaftliche Zusammenhängen, die sich nur langsam entfalten: Irgendwelche Lager sind voll. Wie lange dauert es, bis sie leer sind? Zermürbung zermürbt und im Winter ist es kalt. Nach dem ersten Winter können weitere folgen. Das zermürbt mehr oder mündet in Widerstand so wie die Ukraine nur Widerstand und grossen Zusammenhält im eigenen Volk zeigt. Von Anfang an war die Ukraine toporganisiert, wie wenn sie nie gute Zeiten gekannt hätte. Das war für mich sehr beeindruckend. Ein Präsident, ein Volk, ein Verteidigungswille vom Kleinsten bis zum Grössten und der Preis war und ist und wird sehr hoch sein.

Was Truppen, die sich sog. zurückziehen alles zerstören können, keine Ahnung: Zeit zu Foltern, Männer Frauen, Kinder. Viele werden getötet und wenige überleben, damit sie erzählen und die Angst noch grösser wird. Immer bleibt Zeit zu plündern. Wie das logistisch alles zu bewältigen ist, wissen wohl nur Armeeangehörige, die entsprechend geschult sind.

Wie legt man Streubomben und es trifft nur den Gegner? Kriegsgebiete können mehrfach erobert werden und da liegen die eigenen Streubomben oder wie?

Das Schwarze Meer wurde vermint. Zivilschiffe haben bei Wellengang keine Chance. Kriegsschiffe sind besser ausgerüstet und die Schwimmmine kennt nur die Explosion egal welche Kriegspartei.


Was muss nun die NATO machen? Vorläufiges Signal: Wir nehmen deine Bedenken ernst. Also ein Eierschalentanz auf dem Parkett der Diplomatie, das Unmögliche möglich machen. Die Gegenwart nimmt alles auseinander und organisiert sich neu. Das dauert Jahre oder Jahrzehnte.

Vielleicht sinkt die Begeisterung sog. Putinfreunde, wenn sie realisieren, dass nichts, gar nichts sicher vor ihm ist. Wie lange wollen sie diesen Preis bezahlen?

Die Ukraine hatte Atomraketen und darauf freiwillig verzichtet. Momentan der grösste Preis, den ich kenne, um einen Nichtangriffspakt zu garantieren. Die Ukraine wurde angegriffen.

Kommentar verfassen