Weltreiche gegoogelt

Das ist ein Erschrecken. Es geht immer um Macht und um die meiste oder grösste Macht.

Der Denkansatz, dass überallMenschen Leben, die ganze Welt besiedelt ist und es kein Ausweichen mehr gibt, scheint auf dem Hintergrund utopisch. Wie soll es je friedlichwwerden hier auf Erden, wenn immer irgendeine Macht bzw. deren Macht aber oder Machtekite nach der Weltmacht greifen will?

Am langlebigen klar das Chinesische Kaiserreich 200v. Chr. Bis 1911.

Das Volk, Menschen sind irrelevant. Lebt es bzw. sie gut, muss es sich den Kriegsplänen beugen und ausbluten, das war immer schön so und die Macht Pläne waren schon immer zu begründen.

Landes Grenzen werden nur geachtet, wenn es ins Konzept passt. Kulturräume werden zerschnitten und zerteilt nach Lust und Laune.

Natürlich wwird die Bibel missbraucht für die 4 Reichelehre. Soviel zur Unschuld der christlichen Religion. Die Stimme der Vernunft der westlichen Aufklärung hat sich nicht durchgesetzt, resp. wurde missverstanden. Die Geschichte der Frauen legt davon Zeugnis ab.

Wie gestaltet sich das soziale Leben Frau Mann bzw. Mann Frau. Käme das Christentum endlich darauf, dass das Judentum diese Frage intelligenter beantwortet hat und Mohamed, der Prophet, dann wäre viel gewonnen. Das Christentum war eine Endzeitreligion, der Untergang der Welt wurde sofort erwartet, was ein Irrtum ist. Also wurde die römische Staatslehre massgebend.

Das Christentum krallt sich an biblische Inhalte, die durch die Wissenschaft längst überholt sind. Wenn sich Glaubensinhalte nicht weiterentwickeln, dann gibt es einen Widerspruch. Das war schon zur Zeit der Reformation so. Vielleicht ist jetzt eine Zeit, da Wesentliches neu definiert werden muss bzw. will. Aber Spaltungen bringen nichts. Es müsste eine Bewegung sein wie es die Armeeselsorge nun beginnt:Respekt vor dem Glauben des andern und eine Definition, was heisst Glaube.

Der christ.- Kath. Professor Stadler sagte: „Nur das Gute kann missbraucht werden.“ Das kann trösten und zur Suche nach dem Guten ermuntern.


Heute Meldung, zwei europäische Länder bekommen kein russisches Erdöl mehr. Geht das so weiter, wird nach und nach Europa von Russland entkoppelt natürlich kommt dann irgendwann irgendein Winter. Ich glaube nicht, das Putin nicht genau weiss, was er wann abstellen kann. Die Meldung, Russland sei bald zahlungsunfähig, entspringt wohl dem Wunsch nach einem Ende. Vielleicht gehört das zu Kriegen: Man schaut eifrig nach Anzeichen des Kriegsende.

Kommentar verfassen