Ich ertrage Putin-News nur noch verdünnt

Das Kriegsgeschehen ist nichts für Zartbesaitete.

Jetzt gibt es einen Parallelfall zu Mariupol. Alle Brücken wurden gesprengt, die letzte anfangs diese Woche.

Frauen, Kinder, Alte und Soldaten sollen in einem Gebiet mit Bunkern völlig abgeschnitten sein.

Putin fühlt sich so mächtig, dass Deutschland verminderte Gaslieferungen wegen Reparaturarbeiten zu gewärtigen hat.

Das Ungleichgewicht von alles ist erlaubt versus wir halten internationalen Pflichten, Standards, Verträge, Kriegsgesetze etc. scheint unüberwindbar.

Wer hat den langen Atem und lässt sich nicht provozieren, bleibt wehrhaft hilft der Ukraine und lässt nicht locker? Das ist die Aufgabe für ganz viele Schultern.

Oft kommt auf SRF Achtung Atomwaffen und Beispiele, was man alles damit anstellen kann, z. B. Nicht auf der Erde einschlagen lassen, sondern über einer Stadt und dann wird aufgezählt, was alles in der Stadt kaputt gegangen ist.

Kommentar verfassen