Lieferschwierigkeiten

Die Medien haben es erzählt, bei Flickarbeiten wird es Tatsache für meine Attikawohnung Jupiter: Lieferschwierigkeiten.

Was freut er sich, dass ich ihn nicht anscheie, weil ich wochenlang warten muss. Er hat weder Covid in die Welt gebracht, noch heisst er Putin und zeichnet für den Putinkrieg verantwortlich.

Warum die Allgemeinheit, die Augen schlisst, was uns nun wartet, keine Ahnung. Aber Augen schliessen ändert gar nichts. Geschrei hilft nicht.

Die Reparaturarbeiten sind nicht sehr gross, nix von neuer Küche, nur Ersatzteile. Warten ist angesagt, geduldig und ruhig warten.

Geht es so weiter, warten wir im Winter auf Strom und auf warme Zimmer. Ich hänge hier am Heizöl.

Einige der MiteigentümerInnen werden überlegen, für ihre letzten Jahre wollen sie keine grösseren Veränderungen mehr. In meinem Alter scheint es wenige zu haben, ich bin um Jahrzehnte zu alt oder zu jung, je nach Gusto.

Kommentar verfassen