Wir gehen aufs WC mit Erfolg

Wenn ich ins Badezimmer gehe, nehme ich Eli mit. Heute hatten wir Erfolg, beide. Ich habe sie in den höchsten Tönen gelobt. Katzen lieben hohe Töne.

Mich hat keiner gelobt. Ist immer daselbe!

Sofort habe ich Eli NEIN gelehrt. Nein, Kabel knabbern wir nicht an, aber alles auf dem Katzenbaum ist erlaubt. Ich überlege mir schon heute, was eine ausgewachsene Katze darf, weil es kätzisch ist und wann sie sich in Gefahr bringen könnte.

Ich denke nicht, dass ich den Nerv habe, wenn Eli später auf der Dachterasse auf die Brüstung springen will, zumal sie extrem heiss wird, wenn die Sonne niederbrennt.

Nein braucht es für meine Nerven und Elis Sicherheit auf lange Sicht.

Es gibt keine Erklärung, dass man Löwen und Tiger dressieren konnte und eine Hauskatze legt sich immer auf die Tastatur im Haushalt ihrer BesitzerIn. Das hat mit Faulheit und Desinteresse zu tun.

Über die Gefahren der Elektrizität und verbrennten Katzenpfoten halte ich Eli keinen Vortrag. Nein, dosiert ausgesprochen, je schneller Eli zuhört, desto leiser, das bringt es.

Bei meinem ersten NEIN mussten wir danach beide sofort zum Psychiater. Diagnose: Nein-Sagerin/Nein-Sagerin-Opfer!

Jetzt spielt Eli mit einem glänzigen Spielzeug aus der Landi. Ich wollte es beinahe nicht kaufen, es schien mir so luftig und leicht, schon kaputt wenn frau es anschaut: Aluminium- und rotglänzende Mäscheli*. Weil es kein Ball ist, kann Eli mit den Mäscheli spielen und hat die Bewegungen viel besser unter Kontrolle.

Katzenbälle rollen immer unter Möbel, bald einmal rollt nur noch der Ball und die Katze ist zu gross, um hinter dem Ball unter das Möbel zu rutschen.

Jetzt hab ich gleich den Tierschutz am Hals: Eli trägt das Mäscheli quer durchs Zimmer in der Schnautze wie eine erlegte Maus……..Mäuseschutz ahoiiii!

Die Spieldauer ist erstaunlich lang: Bestimmt schon gegen 10 Minuten und Eli ist etwa 10 bis 11 Wochen alt.

Katzen lehren mich kätzisch, wenn ich sie beobachte und nicht störe. Das liebe ich sehr. Ich habe z. B. gerade keine Ahnung, nach welcher Logik die Masche gepackt und getragen wird. Ob die vermeindliche Maus mir ab und zu als nächste Mahlzeit präsentiert wird. In dem Sinne: E Guete!

Immer soll alles hektisch gehen mit 1000 Fremdideen. Liege ich im Bett und beobachte Elis Gewohnheiten, lerne ich viel schneller selbständig, als wenn mir x KatzenideologInnen den Kopf zulabbern.

Ich habe als Kind auf dem Bauernhof geholfen. Ab 6 Jahren wurde ich gelehrt zu gucken und zu spüren, was mein Reitpferd bewegt. Wer gut gucken kann, ist vorgewarnt.

Als vor Jahrzehnten ein Pferd mit der Vorderhand stieg, es war eine Therapiereitstunde(!), blieb ich oben und hatte das Pferd am Hals umarmt. DAS ist Tierkenntnis mit adäquater menschlicher Reaktion. All das Geschwurbel kann frau getrost vergessen. Monty kann oder konnte was, aber all die selbsternannten TierflüstererInnen können weniger als ich:

Hof Mungnau als Beispiel: Die Besitzerin hat ihr erstes Pferd durchdrehen lassen und hat heute nicht einmal sich selbst im Griff. Sie lügt und lügt und auch das habe ich durchschaut. Ihr Hofhund ist aus dieser europäischen Hunderettungslüge: Ein Hund und sei es ein Strassenhund, hat ein Recht sein Hundeleben zu leben oder davon erlöst zu werden. Die Hundetransporte quer durch Europa sind nichts anderes als ein guter Verdienst für irgendeine Mafia. Die Schweiz ist ein lukratives Gefühlsopfer. Ein solche Hund kommt mir nie ins Haus. Das Blödsein können andere für mich erledigen und Geschwurbel gibt es auf jedem Sachgebiet.

Wenn ich die Medien richtig lese und verstehe, müssen hier TierärztInnen in grossem Stil süsse, kaputte Welpen erlösen und ausgewachsene Hunde, traumatisiert, dürfen nie zubeissen, sonst werden auch sie eingeschläfert.

Traumatisierte Menschen bringen sich selbst in Gefahren und damit um oder müssen sich seltbst so in den Griff kriegen, dass sie weiterleben können. Meine Empfehlung: Al-Anon. Ohne Al-Anon wäre ich in den 90er Jahren eingegangen. Die zweite Ehe nochmals ein Suchtproblem meines Partners und zwei kleine Kinder. DAS war starker Tobak, weil ich ein typisches, verantwortungsvolles Muttertier bin.

….* Wenn ich auf diese Mäscheli trete, tun die mir weder weh noch gehen die kaputt. Ich teile Elis Vorliebe für intelligente Spielzeuge voll und ganz aus Eigeninteresse.

Kommentar verfassen