Die Wahrheit

Wer jetzt Philosophie erwartet, keine Chance: Jede Definition und sei sie noch so gründlich, wird sofort zerpflückt, die Grenzen, das Vergessene oder Nichtbeachtete wird mir um die Ohren gehauen und weiter geht das Definieren.

Die Wahrheit, zumindest die irdische ist das was passiert. Es ist so und nicht anders passiert. Der oder die Fakten sind geschehen. Es war niemand, also kein Mensch dabei. Dann weiss der Mensch die Wahrheit nicht.

Das Vieraugenprinzip, wo ist die Wahrheit? Suche, wer da wolle, die vier Augen kennen die Wahrheit und keiner sonst, auch wenn Gerichte, die sich mal täuschen können, behaupten, die Wahrheit so gut zu kennen, dass sie ein Urteil fällen können.

Danngibt es die Wahrheit, die ist wahr und jemand erzählt sie, evtl. mehrere oder ganz viele. Weil die Wahrheit auf gesellschaftliche Tabus prallt, werden die ErzählerInnen geächtet, die Zeit ist noch nicht reif, die Gesellschaft zu unreif, um sich ihrem Versagen zu stellen.

manchmal kommt die Wahrheit mit jahrelanger oder jahrzehntelaner Verzögerung ans Licht oder frau weiss heute schon, sie wird irgendwann ans Licht kommen.

Der Putinkrieg ist solch ein Beispiel: Es gibt einen journalistischen Satz, der immer in dennachrichten erzählt wird und beinhaltet, dass die Russen melden bzw. die Ukraine. Da keine Journalisten an der Front vor Ort sind, gibt es keine unabhängige Quelle, die berichten kann. Solange der Krieg Krieg ist, muss man mit den Vorläufigkeiten leben, die von den Kriegsparteien selbst berichtet werden.

Das ist des Menschen Problem, diese Zeitverzögerung mit der Wahrheit, Bis in Jahrzehnten die Wahrheit über diesen Krieg an den Tag kommen wird, ist die Weltgeschichte weitergeeilt und lebt in einer anderen Echtzeit, die längst neue Wahrheiten produziert, die wiederum warten müssen, bis sie vom Menschen aufgearbeitet werden.

Dem Menschen ist die Gegenwart nie ganz Gegenwart, weil er auf die Wahrheit der Gegenwart warten muss, sobald es komplizierter wird. Nur einfache Wahrheiten sind in Echtzeit erledigt: Fällt ein Glas zu Boden in der Wohnung, kann ich die Scherben wegwischen oder liegen lassen. Fällt dasselbe Glas in der Natur auf den Boden, wird das Einsammel der Scherben komplizierter z. B, bei Kies oder kleine Steinen: Bis das letzte Scherbchen gefunden ist, na dann mal ran an die Suche. Die Wahrheit kann dann lauten einmal Schuhe montieren und Katzen wegsperren.

Das Glas ist ein Gegenstand, hat keine Empfindungen und noch mache ich mich nicht strafbar, wenn mir ein Glas aus der Hand rutscht. Es könnte aber soweit kommen mit der political Correctness, der Gegenwart, die längst wundersame Blüten treibt.

Einerseits Putinkrieg in der Ukraine und andererseits Schneeflöckligeneration, die Zwecks Erhalt ganz viel Energie zum Kühlen braucht, jetzt wo Putin alle Energien verknappt. Welch ein Dilemma und ausgerechnet die PolitikerInnen sollen die Verteilschlüssel erfinden: Auf die ungezählten Sorten Haarwaschmittel und Zahnpasta werden wir gewiss nicht verzichten müssen, oh wie schade, die machen Kilometer über meine Lebenszeit die ich im Grossverteiler laufen muss für Nichts und Wiedernichts.

Aber die Weihnachtszeit könnte super werden: Putin und ich mögen Lichtverschmutzung überhaupt nicht: Die soll abgeschaltet werden und Reklame und all die unsinnigen Lichtquellen. Offensichtlich war ich ein Winter zu früh obdachlos. So ein Quatsch aber auch! Nie kann ich was richtig machen!

Das ist zumindest meine Wahrheit und die ist subjektiv, niemals objektiv.

Wenn wir schon bei meiner Wahrheit sind, gibt es sofort die Wahrheit der dümmesten Nation mit der laut Ueli Maurer der besten Armee der Welt: In der Ukraine hat es x Schwerstverwundete, die der hochqualifizierten medizin bedürfen, die wir angeblich haben, Zitat Ruth Humbel.

Ich finde die Chirurgie der Schweiz bestens geeignet für die schweizerische Schulmedizin. Bloss unsere Neutralität und Russland gibt es nicht auf dem schweizerischen Atlas, nur das Rote Kreuz: Könnte man paritätisch gleichviele Armeeangehörige von hüben wie drüben chirurgisch retten, geht überhaupt nicht, nicht mal Zivilisten.

Riesenwelle der politischen Empörung: Was heisst Neutralität? Die Schweiz macht einen Rückwärtssalto, wir nehmen Zivilisten. Die Ukraine möchte 155 Betroffene entsenden.

Wie glaubwürdig sind solche politische Lügen? Nicht sehr. Das schweizerische Volk läuft überhaupt nicht hinter ihrer Regierung her. Das hat die Nase gestrichen voll: Ich habe mir bei Watson kommntare reingezogen zum Energie sparen. Da liegt ein Berg Arbeit unerledigt dumm rum. Wenn das nur gut geht. Ein Konsens: Die Sesselhocker sollen mal mit gutem Beispiel vorangehen.

Liebe SchweizerInnen, die Sesselhocker, die sitzen, können nicht gehen und Vorbilder? Um Gottes Willen solche Fremdworte kennen die nicht, die hatten in der Schule einen Säulenplatz als solche Fremdwörter durchgenommen wurden.

Kommentar verfassen