FORTSCHRITTE MIT DEN AUGEN VIA IT-SUPPORT

Die Neurologie kann viel weniger präzise Abbildungen des menschlichen Gehirns machen, als die Menschen denken. Es ist keine Reperaturwerkstatt in der Neurologie. Heisst Neurologie und nicht Chirurgie.

Also helfe ich mir selbst. Via IT-Support, 4. Std. mache ich nun optische Fortschritte, auch wenn mein Knuddelmuddel anfangs chaotisch war. mit der letzten Stunde habe ich erkannt, der Tiefpunkt ist hinter mir.

Die externe HP/DVD/CD konnte ich retten. Der Läppi motzte irgendwas von Schwierigkeiten bei der Audiowiedergabe. Per Reparatursuchlauf ist das tatsächlich entwurmt.

29 Updates waren ausstehend bei den Einstellungen. Hab ich erledigt, vielleicht half das.

Bis ich so fit bin wie 2012 dauert es noch etwas, aber es kommt. Noch nicht Hopfen und Malz verloren. Das dachte ich mir: In den Institutionen werden Sie per Faktenebene nicht geholfen und ruhig stellen liess ich mich nicht mehr.

Wenn ich IT nicht kann, dann will ich IT-Support. Ist relativ logisch und einfach.


Die BernburgerInnen haben sich nie gefragt, warum ich seit 2012 über meinen Fall im www blogge. Um eine AKTENLAGE ZU SCHAFFEN, WAS SONST?

Im Gegenteil. wiedermal der Almosner, Zunft zu Schmieden, behauptete mich totaliter zu verstehen, er lese meinen Blog. „Si tacuisses philosophus mansisses.“, pflegen wir Lateinerinnen zu sagen. Der Almosner quatschte mich unter den Boden, bis er fristlos entlassen wurde.

Kommentar verfassen