AbtreibungsbefürworterInnen, AbtreibungsgegnerInnen alle dienen Putin und Trump

Das ist ein Unding: Trump; Putin die diktierenn unsere Tagesthemen weltweit. Es ist total egal, was wir Politisch denken, wer dafür oder dagegen demonstriert dient einem der beiden oder beiden zusammen.

Für Putin ist es die Schürung der westlichen Opposition , der inneren Sicherheit der Staaten, die er besiegen will und das mit allen Mitteln.

Trump wiederum will mit Bruder Putin auf die ganze Welt los, sein Ziel wirtschaftlich, Chna schwächen. Was Putin macht, ist Trump egal, sein roter Knopf ist potenter.

Der Westen läuft brav nach deren Vorgaben, Besserung nicht in Sicht.

Heute ist auf Watson zu lesen, dass die AbtreibungsgegnerInnen eine bewilligte Demo hatte, die gesprengt wurde auf dem Podium nicht bei Strassenschlachten, sondern eine bewilligten-Demo-Gegnerin schleuste sich zu Unrecht in die Reihen ein der PodiumssprecherInnen die für den Schutz des wedenden Lebens sind.

Das ist gegen das Gesetz, das ist gegen sämtliche urschweizerischen Überzeugungen, die vor wenigen Jahrzehnten der Überzeugung war: JedeR sage seine/ihre Meinung, wir hören zu. Nein nicht wir schneiden uns gegenseitig das Wort ab und wollen nur unsere Meinung durchboxen.

Heute liest sich das unvorstellbar: Legale Meinung haben, Demobewilligung einholen und an dem Demotag wird diese Meinung OHNE GEGENDEMO, OHNE ZWISCHENFÄLLE KUNDGETAN.

WER ANDERER MEINUNG IST HÖRT ZU,HÖRT WEG, HÄLT DAS AUS.

Heutige traurige Realität: Die Polizei muss mit Wasserwerfern, in voller Montur mit gesicherten Wagen die bewilligte Demo schützen. Es kommt fast garantiert zu Gegendemos und Gewalt, weil, wer anderer Meinung ist, hört nicht mehr zu, schreit nicht mehr dagegen, schon das ist grenzwertig, sondern setzt Gewalt ein.

Jetzt verschärft: Demos werden in sich selbst unterwandert, vermutlich ein Gruss aus dem Kremel zwecks Destabilisierung unseres politischen Systems oder jmd. der so tun will, wie es Putin oder Trump beliebt.

Wer will dieses Rad zurückdrehen?

Ohne gegenseitigen Respekt, der die Gesetze einhält, werden Inhalte obsolet. Ohne Formen gibt es Verwundete und Tote, wie bei Trump am 6. 1. 2021. Um was es geht ist egal. Darüber haben zu wenige nachgedacht: Marschieren und Dreinschlagen war das Ziel und es wurde erreicht. Gelyncht wurde noch niemand. Das kommt bestimmt. Das werden wir noch erleben müssen.

Man sieht es kommen wie immer und es wird kommen wie immer.

Früher waren die Inhalte nicht nach Belieben, Völker hatten ihre je eigenen Vorbilder und so ging es, wie es immer gegangen war. Geht nicht mehr, je weiter Inhalte verbreitet sind, also rundum den Erdball, desto obsoleter werden Inhalte, weil sie nur Gleichdenkende erreichen.

Ein Lerneffekt erzielt nur der oder die, die sich mit anderen Meinungen THEMATISCH, INHALTLICH AUSEINANDERSETZT.

Momentaner Zyklus und das sehen wir auf der Strasse: Kinder erzählen das Gleiche, was Ähnliches wie ihre Eltern oder das GEGENTEIL. Die Meinung Erwachsener ändert sich nur von aussen, durch Druck. Die Kinder sind neugierig, wählen aus, was ihnen besagt oder und wollen irgendeiner unglücklichen Konstellation entfliehen. Sie saugen auf, lernen ihre Meinung zu bilden, plappern nach, schauen, ob sich das bewährt.

Dann ist irgendwann die eigene Meinung da, konventionelle Werte kommen, uralt: Partnerschaft, Nestbau Kinder, Beruf, Altern.

Dann beginnt der Zyklus von vorne.

Meine Generation ist in die Welt ausgeschwärmt, um zu lernen. Was genau lernt man noch, wenn die jährliche Flugreise oder deren zwei schon als Baby dazugehört haben? Die Welt ist klein geworden.

Kommentar verfassen