Keiner liefert saubere Arbeit ab, ausser der Elektriker

Heute kam der Tisch. Der Schreiner, welcher irgendwo im www behauptet Antikschreiner zu sein, eine Funkkommode ziert seinen www Auftritt und andere Stilmöbel, entpuppte sich als Katastrophe. Zufällig kenne ich meinen Tisch seit über 20 Jahren: Kein vernünftiger Mensch transportiert einen Tisch, dessen Tischblatt entfernt werden kann in EINEM STÜCK.

Als er endlich ging, mehr als in den Gang durfte er nicht, obwohl ihm die Neugierde aus jeder Pore troff, ein Griff meinerseits zu den Tischzapfen, die sind statt wie immer locker, damit der Tisch auseinander genommen werden kann stocksteif.

Es steht die Vermutung im Raum, da hat ein Unkundiger verleimt einen Louis XIII TISCH. Es gab nur eins, wir mussten uns umgehend beruhigen. Niemand hatte die Energie zu kochen.

Als wir in seiner Schreinerei waren, machte er sich die ganze Zeit über mich lustig, der Schreiner. Schon da war sonnenklar. sämtliche Nachfolgeaufträge sind gestrichen. Solche Menschen bilden sich ein, sie seien mir haushoch überlegen. Ich lehre nur einigen, was sie nie lernen wollten. in den meisten Fällen verschwinde ich auf Nimmerwiedersehen. Ich sehe sie vor mir, meine Menschen im Altersheim. Dort kommt aus, was das Leben getaugt hat, nicht wenn man auf vermeintlich geistig Behinderte losgeht.

Es ist die Einstellung solcher Menschen, die mein Leben unerträglich macht. Manchmal spiele ich geistg behindert. Nicht weil ich es bin, sondern weil es erwartet wird und ich entschieden habe, dass sich kein gerades Wort lohnt.

Spass macht es mir danach in mein Auto zu steigen und selbst wegzufahren. Geistig Behinderte hinter dem Steuer. Die sog. Normalen realisieren den Widerspruch nicht, ich aber schon!


In der Tierarztpraxis war ein Notfall, hat die Abholung der Katzen in den späten Nachmittag verlegt.

Das neue Sofa ist falsch montiert, was zu beliebig vielen Telefonaten führt. Der übliche Wahnsinn.

Dass ich nicht mehr sitzend duschen kann, who cares ausser uns zwei Frauen? Meine Beine, die schreien vor Schmerzen. Das Tel. mit der Firma, ich weiss warum ich solche Gespräche nicht mehr führe. Ich gehe die Wände hoch. Statt eine Entschuldigung, man müsse zuerst den Fall anschauen. Gut, ich lass meinem Elefanten, der sich heimlich draufsetzte, FÜGEL WACHSEN, damit er entschwebt, bevor er entdeckt ist. (8-tung: Nicht ernst gemeint.)

Nicht eine Frage: „Haben Sie Sich verletzt?“ Ich weiss warum ich meine Mukis nur noch gegen Unfälle trainiere.

Irgendwann werden neue Ordner angelegt, 4 Systematiken, unterschiedlich mit x Doppelungen und ebenso vielen Lücken in eine übergeführt. Das passiert rasch zwischendurch, braucht Stunden.

Sobald ein System angelegt ist, kann ich die Systematik übernehmen. Wenn ich bei was unsicher bin, kann ich fragen. Meine Ordner sind immer noch im Container. Da hat wer gewusst, was er auf den ersten cm aufschichtet. Das ist strafbar mir den Zugang zu meiner Ware zu verhindern. Das gibt ein Nachspiel, eilt noch nicht. All diese Lügner, die werden mit ihren eigenen Lügen konfrontiert. Die wiederholen liebend gern, wie grossartig sie sind und ich nur unmöglich. Die glauben sich das, haben nicht realisiert, dass sie mich in die Funktion des Sündenbocks pressen, alle ihre negativen Eigenschaften an mir auslassen.

Den hoffentlich Letzten habe ich so gestoppt. Der kümmert sich narzistisch um seine Befindlichkeit. Ich trocken. Meine Befindlichkeit wurde nicht konsultiert, ob ich so behindert sein wolle. Äähhmmmm, uhhh, jeee: Wenn das Schicksal zuschlägt, ist noch niemand gefragt worden, ob er dazu gehören will.

Kommentar verfassen