WEF zu Ende und Ramstein, Militärhilfe für die Ukraine

Beim WEF ist man entweder pro oder contra. Bloss, was bringt es contra zu sein? Wie bringt man Menschen zum Umdenken? Natürlich ist ein Mittel der Druck der Strasse, aber immer Greta Thunberg als Aushängeschild, das macht nichts besser.

Man muss es wie die NATO machen, die angesichts des Putinkrieges ZUSAMMEN STEHT. Man muss sich auf die Fachleute verlassen können, wenn es drauf ankommt.

Die WEF TeinehmerInnen drinnen, die Demos draussen und Greta an beiden Orten, das bringt nichts, ausser dass sie den Behinderten, die es gibt, einen Bärendienst erweist: Früher habe ich meine unterschiedliche optische Wahrnehmung oft mit der der Asperger verglichen, weil Asperger eine gewisse Bekanntheit hat. Heute denken alle an ein zorniges 16 jähriges Teenies, das die Schule freitags schwänzt, was nachgeahmt wurde quer durch viele Länder, also BILDUNGSFEINDLICH.

DAS ist garantiert KEINE ZUKUNFT, nichts zu wissen, aber die Erwachsenenwelt zu BELEHREN. Mit solch einem Menschen lasse ich mich nicht vergleichen: Behinderte plappern und haben keinen Leistungsausweis. NEIN DANKE.

Im WEF siehts nicht viel besser aus, die Kirchen haben seit Jahrzehnten oder noch viel länger, das Lebensrecht von indigenen Völkern verteidigt etc. etc. Man hat immer auf die Umweltverschmutzung hingewiesen. Es gab immer Gegenwehr. Es gab immer Menschen, die aufgebaut haben, Fachwissen unter die Ärmsten brachten, primitivste Medizin. Zu meiner Zeit im Pfarramt war längst klar, dass es sich lohnt Frauen auszubilden, Familien durch Frauen zu ernähren.

Grossprojekte mit grossartigen Maschinen, die, war das Projekt abgeschlossen, nicht repariert werden konnten, was immer auch fehlte, klar ein Fehlschlag.

Alles geben bringt nichts, um das Interesse zu wecken, braucht es Eigenleistung. Nur die hohle Hand hinhalten, macht abhängig, es geht um die Selbständigkeit, den Eigenbedarf. Also, wer kriegt ein Tier, was z.B. Eier oder Milch liefert, pro wieviel Personen, welche Menschen verstehen sich als eine Familie?

Nur dieser eine, kleine Aspekt hochkomplex und arbeitsaufwändig, gut gemeint und das waren die grossen Maschinen auch, ist noch lange nicht gut.

Nur im WEF sitzen die, die das Wasser verschmutzt haben, in fremden Ländern die Umwelt zerstört, keinEr erzähle, das werde von selbst besser, wenn z.B. Deutschland Plastikmüll aussortiert, der dann irgendwo in einem fernen Land auf einer illegalen Deponie landet.

Das ist extrem aufwändig, solche Geschichten politisch zu stoppen und dann realiter. Demonstrieren muss niemand, aber die Ärmel hochkrempeln, das täte Not. Kinder können Eltern verändern, erziehen. Warum habe ich ewig Spaghetti mit Tomatensauce gegessen? Weil ich in RUHE essen wollte, kein Gezänk am Tisch.

Aber das bringt nicht die grosse Wende. Die 68 Protestbewegung ist vergangen und weil intellektuell, hat in Chefsesseln geendet.

Was bringt ein Umdenken in den Chefetagen? Garantiert Lieferengpässe, Energieverteuerung, Putinkrieg, Covid, was in China nochmals gross aufflammt, solche Themen.

Rammstein: Fachleute informieren, beantworten Pressefragen, mit weinendem Herz schaue ich zu: Eine schnelle Lösung ist nicht zu erwarten, nur Putin kann den Krieg von jetzt auf gleich beenden, was er nicht tut.

Das Leiden in der Ukraine ist immens, der Blutzoll bei den Russen sehr hoch. Zahlen zu den Verlusten der Ukraine werden nie beantwortet, was ich korrekt finde, weil der Westen unterstützt die Ukraine, offenes Geheimnis Europas Sicherheit hängt am Geschehen auf diesem Schlachtfeld. Wird Putin ermutigt, dann ist für ihn die Ukraine nicht das Ende seiner Pläne, ein Tanz auf Messers Schneide für die NATO.

Was immer an Waffen zur Verfügung gestellt wird, geht einher mit der dazugehörigen Ausbildung. So hochkomplex wie die Technik heute ist, wird das als machbare Herausforderung betrachtet. Menschen müssen verschoben werden in andere Länder und wieder zurück, wo immer dann die Maschinen eingesetzt werden, für die sie ausgebildet wurden. Unsummen werden genannt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Russland als Eroberer so hochkomplexer Waffen sehen will. Nicht auch noch solche Kriegsbeute.

Waffen ja, aber in den Händen der UKRAINE.


Ich streckte meine Füsse unter den Tisch meiner Eltern, der Nahe Osten war nicht befriedet, ich vermute 6 Tage Krieg, und Israel zerstörte mit einen Schlag Ägyptens Flugwaffe. Damit war zu der Zeit fertig Krieg. Ohne Luftwaffe ging nichts.

Kommentar verfassen