Die Lebenspartnerin heute im Tram

Die Geschichte der vollendeten Erpressung und Freiheitsberaubung Februar 2021 habe ich erzählt, ich wollte meinen Körper schützen vor eine Analvergewaltigung durch Erpressung, was die Gesetze in der Schweiz so lehren, eine Frau bestimmt im Jahr selbst über ihren Körper und sie sagt: „Nein oder Nein oder Niemals!“ Als F. St. anfieng und sie war im Atelier, bin ich fast unter den Tisch gefallen. Wie kommt ein behinderter, hässlicher uralter Mann, 15 Jahre älter als ich im entferntesten darauf, ich würde ihn mit einem Steckli irgendwo berühren?

Die katholische Verlogenheit war so erschütternd und über sein Sexleben wollte ich nie was erfahren und seine Untreue noch weniger.

So wartete ich aufs Tram, fuhr rein und die Lebenspartnerin fuhr mich an, ich solle anders parken, siie wolle auch mitfahren. Sagte ich: „Du kannst warten.“

Voll logisch hatte ihr Rolli Platz neben dem meinen und sie fuhr mit mit ihrer Begleitung, der wie ein Bruder des Lebenspartners aussah.

Ich war ihren Straftaten ausgeliefert und als Straftäterin bildet sie sich zumindest in ihrem Kopf ein, ich sei ihre Sklavin. Nein, niemals. Sie hat damals ihren Lebenspartner geschützt, ihre Rolle ist die der Opfersuche und das gleiche Recht nehme ich mir nun: Ich schütze genau MEINE INTERESSEN und sie kann bleiben, wo sie ist und auf dem Perron aufs nächste Tram warten, wenn für Ihre Unwichtigkeit zufällig KEIN PLATZ IST.

Ich bin eine Station früher ausgestiegen, mit StraftäterInnen teile ich nicht zeitgleich ein Trottoir, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

Sie hat übrigens nicht begriffen, wie Tram fahren geht. So schön, sie fährt immer ÖV, hat aber Null Ahnung. Ich fahre selten ÖV und bin massiv schneller: First come, first serve.

DAS hat sie garantiert hässig gemacht, was zu ihr passt: Hässig, missgünstig, andern nur schaden und weibliche Opfer aussuchen, die sich ihrem Lebenspartner, einem Nur-Schwurbler sexuell unterwerfen und klappt das nicht wird die Kapo angelogen, klassischer Fall von zwei gegen eins und der Kapo S. hat mir ins Gesicht gesagt, ich sei dem Analvergewaltiger körperlich überlegen. Super, Faustrecht ist keine Option und mein Rolli hate keinen Akku mehr und ich konnte ihn nicht LADEN.

Der war inszeniert und ja, es war DIE HÖLLE.

Ist übrigens der Kapo S., der meinen Rolli zurückliess bei der letzten Freiheitsberaubung. Merke: Der Herr Polizist S. der nicht einmal geltende Gesetze noch die Aufgabe seines Berufs kennt, der ist Dr. Dr. Prof. Prof. der Schulmedizin und weiss, wer einen Rolli NICHT BRAUCHT. Betrifft alle die, die einen Rolli dabei haben!

Im PZM-Skandal, der im November in den Medien war, ist glasklar die Kapo Bern angezählt, die halten NICHT DIE GESETZE EIN, bei der Ausführung IHRES JOBS, wofür wir u. a. STEUERN BEZAHLEN!!!

Was der Privatperson verboten ist, die Gesetze nicht einzuhalten, tut die Kapo, die dafür zuständig wäre, DASS GESETZE EINGEHALTEN WERDEN. Spätestens wenn eine nächste oder übernächste Generation die Nase voll hat, dann fliegt die Kapo mit ihrer gegenwärtigen Einstellung.In der USA ist erst vor wenigen Jahren ein Bewusstsein erwacht, dass sich Schwarze wehren können, ENDLICH, wenn die Polizei sie völlig willkürlich tötet, der Todeskampf des Floyds ging gegen 10 Minuten.

Wenn das Mass dann endlich voll ist, DANN KOMMT DIE VERÄNDERUNG. Das Mass der deutschsprachigen Kapos in der Schweiz ist längst voll. Aber noch kommt keine Veränderung, ABER AM NACHWUCHS MANGELTS, was ich nur verstehe. Mit der miesen, arroganten Einstellung würde ich mein Berufsleben nicht verbringen wollen. Das gibt in der Einstellung imm einen engeren Horizont, die Abgänge auch älterer PolizistInnen ist gross, mit der Polizei, wie sie ist, da geht jeder halbwegs vernünftige Mensch weg und wartet nicht auf seine oder ihre Pensionierung im Polizeicorps.

Die Polizeischule vor den Toren Berns war im SRF TV. Da ich Kapo Erfahrung habe, habe ich mir das angeschaut, was die alles den noch naiven PolizeischülerInnen erzählen. Die kommen dann umgehend auf die Welt. Offizielle Version: Wegen der strikten Selektion, sei der Mangel zu erklären. Der, der das ins Mikrofon gehaucht hat, glaubt seine Worte garantiert!

Was das PZM hoch offiziell verleugnet muss eine Psychiatrie im Thurgau in 10 vor 10 offiziell zugeben

Wenn die Schweiz sich je eingebildet hat via Kirchenaustritte keiner Religion mehr zu zugehören, dann willkommen in den nicht Fake News, sehr beliebt bei den Grünen, Roten, Grünroten Rotgrünen und Grün liberalen also dem Stapi von Bern.

Der behauptet alles zu können und kann nichts.

Wir erinnern uns: Putin, der neu erweckte russisch-orthodoxe Gläubige hat es tatsächlich unterlassen Alec oder besser Alex v. Graffenried, Stapi von und zu Bern, bekanntermassen mein Cousin 1. Grades und 4 Jahre jünger als ich, zu fragen, ob er einen Krieg gegen die Ukraine lostreten dürfe, wo doch Alexander, der Stapi glaubt, Frau und Kinder, so als Pazifist jedem russischen Vergewaltiger liebevoll ausliefern zu können. Arme Frauen, also nicht die ausserehelichen, sondern eine Ehefrau, eine Tochter und drei Knaben. Die erste Ehefrau ist ihn los, die weiss warum, ich auch.

Also Alexander lerne, irgendwann warst du wie ich evang.-ref., wogegen Putin russisch-orthodox ist und den Patriarchen mit dir in Geiselhaft genommen hat. Wer religiös auf der Kriegsverbrecherseite steht wie Putin global und du als „Pazifist“ privat, der hat verloren.

Verloren hat die gesamte Deutschschweiz durch ihren Ewigholocaust an den PsychiatriepatientInnen, die völlig unschuldig, chemischen Experimenten ausgeliefert werden, OHNE DIAGNOSE UND RELIGIÖSEM EXTREMISMUS. Ich kann davon berichten aus erster Hand, während unter der Hand eine Säuberungswelle stattfindet im Viererfeldweg 7, im PZM, im Frienisberg und jetzt war Satanismuskult in einer Psychiatrie im Thurgau., Littleheid, PRIVATKLINIK!

Das freut uns aber! In der Pflege allüberall hat es religiöse Gemeinschaften, SchlyfianhängerInnen von Winterthur und allerlei Unverträgliches, was in den Psychiatriealltag, den Altersheimalltag im Frienisberg AHV und IV-Bereich tagtäglich einfliesst. Wir PatientInnen bzw. BewohnerInnen sind denen ausgeliefert, soweit wir nicht ausweichen können. IV-Bereich Frienisberg, meine 1. Bezugsperson, Schlyfi Winterthur, Frau B. Wie bitte sollte ich ihr ausweichen? Ihre Mimik und ihr Lachen verfolgen mich noch ein Jahr später, nennt sich PTBS. Der Frienisberg, Ahornhaus, behauptet, das sei Pflege.
Pro Jahr kostet solche „Pflege“ um die 100 tausend SFr. DAS macht Freude! Übrigens Nebenkosten wie Diebstähle u. a. sind weit höher!

Alexander der Dauerverlierer, Pazifist und was auch immer.

Mittagsgast SFR 1 Radio

Also irgendein wichtiger Als-Funktionär lässt sich von SRF Radio zum Interview ausfragen.Vermutlich SRFInvestigativII

Völlig unberührt von deren „heissen“ Fragen, gibts nochmals eine Schweiz und Europaschelte samt Medien, die nicht Fussballreglemente lesen können wollen,nur kritisieren und ihr LTBQ+ Thema um alles in der Welt durchsetzen wollen, während Fussball überhaupt nicht nur europäisch noch deren Exklusivität ist und die hochgejubelte Kritik war und ist unterirdisch, konolialistisch und rassistisch, diese uralte Herrenmentalität. Genau, das Patriarchat hat im grün-roten woken Kleid zugeschlagen und realisiert seine Argumentationsreihe nicht einmal: Ob meine Geneation von den Erwachsenen geschlagen wurden oder heutige Eltern sie in den grünen Waldkindergarten schleppen und Psychoterror machen, weil Ohrfeigen ach so out sind, es ist dahinter die gleiche Ideologie,nur das heutige Kinder und Jugendliche subito psychisch krank werden, weil ihnen keine Reszilienz beigebracht wurde.

Eineschlechte Kindheit bringt garantiert keine Schwächlinge hervor. Die Menschen die sich ducken und wehren mussten, die haben Wurzeln.Antiautoritäre Erziehung kam in den 60er Jahren auf. Nach 60 Jahren könnte man langsam ans evaluieren gehen und schauen, was alles neben den Kindern vor die Hunde ging.

Ich schaue mir das Produkt an und denke: Nie wieder. Das ganze Weltreligionen denken, niemals wie die ChristInnen, kann ich sehr gut verstehen.

Europa bildet sich ein vorbildlich zu sein und angere Weltgegenden flüstern erschreckt:Guck mal wie die ihre Alten in Heime stecken, sedieren und wenden sich voll Abscheu ab. So niiiieeeemmmaaaaallllsss.

Der Jugendwahn ist was er ist, ein WAHN. Vorhin war ich im Tram. Gedreht hat der Wahn noch nicht: Schweizergesichter bleiben sitzen, die denken doch nicht ernsthaft, ich stehe neben meinem Elektroscooter. „Ach, ich müsse erklären!“ Überhaupt nicht. Wenn ich höflich um einen Sitzplatz neben dem Scooter bitte, reicht das völlig.

Auskunftspflichtig oder Physiklehrerin bin ich mit Nichten und Neffen.

Ich sehne den Tag herbei, an dem der Viano endlich geflickt ist. Auf den Tag warte ich nun schon mehr als DREI JAHRE.

Freuds Sextrieb und der ausgelieferte westliche Mann

Ich weiss nicht, was Freuds Sexproblem war, er hats erfunden, der Männertrieb ist unbeherrschbar, DAS IST NORMAL, wer nicht bei zwei auf den Bäumen ist, was immer sie ist, ob Kuh, Rind, Frau, Kind männlich oder weiblich, sie alle kommen freiwillig oder unfreiwillig unter die Räder.

Das wiederholt die Schweiz noch gebetsmühlenartig im Jahr 2022.

Schlechte Neuigkeiten, ihr unbeherrschten Männer, ich bin noch nie drunter gekommen, konnte immer irgendwie den Rückzug antreten, manchmal war der Preis sehr, sehr hoch.

Dann wandelt zu Michelangelos David: Der hat eine kleine Körpermitte und das ist ein sicheres Zeichen für SELBSTBEHERRSCHUNG. Ein David war seinen Trieben nicht ausgeliefert, sondern sie ihm!

Wär doch was für Neujahrsvorsätze, also die Guten, endlich Mann zu werden und nicht quengelndes Baby zu bleiben, bei dem Frau nie weiss, ob es gerade den Schnuller verloren hat oder sie Kopfschmerzen vortäuschen muss, weil er untenrum auch nichts kann?

Wann waren erste Anzeichen der totalen körperlichen Überforderung?

Wo man da einsetzen will, das ist Geschmackssache. Ich persönlich finde, dass aufmerksame Eltern schon in meiner Kindheit meine optische Behinderung hätten entdecken sollen, ich war kein Einzelkind, sie kannten den Vergleich mit zwei Kindern mit normaler Optik.

Der Unterschied war meineHochbegabung, ich habe kompensiert, was ich kompensieren konnte, schlicht um Schläge zu vermeiden.

Nehmen wir das von Spielsachen übervolle Kinderzimmer , wenn wir alles rausgerissen hatten, meistens wenn irgend welche fremden Kinder gekommen waren.

Ich stand da wie ein Esel am Berg, daswurde mir als Faulheit ausgelegt und faul zu sein ist nicht in meinem Charakter. Wenn das über Jahre kontant bleibt sich in die Pultordnung ausweitet, dann in mein Einzelzimmer und nun 64Jahre konstant bleib, wer gewollt hätte, hätte das schon in den ersten Lebensjahren rausfinden können.

Nun kommt einfach niemand mehr in meine 4 Wände. Die dummen Sprüche habe ich alle, samt und sonders MILLIONENFACH GEHÖRT.


Die Katzen sind sürmlig, ich bin es auch. Ich versuche aufzustehen und habe vor Schmerzen Tränen in den Augen. Keine Fädelispiele heute.

Ich weiss, ich muss essen. Salz hatte ich, also sind Kohlenhydrate, Zucker dran. Wenn die Lage gleich bleibt, muss ich was warmes Gekochtes essen gehen. Ich habe kein Ahnung was, mich gruuuuset alles.

Lass ich das an dem Punkt kampflos stehen, geht die Spirale rasch runter. Tagelang nur trinken und dann muss ich einen Nahrungsaufbau hinlegen wie nach einer Vollnarkose. Momentan ist es stinkegal, was ich reinstopfe, Hauptsache die Verdauung steht nicht total still. Natürlich nimmt man so rasant ab, was völlig unerwünscht ist, weil der Preis ist zu hoch.

Ab und zu esse ich in solchen Situationen Pommes. Das ist relativ leicht verdaulich und eine Kalorienbombe. Gebratenes Fleisch krieg ich nicht mehr runter, Salat ist zum Vergessen, was noch geht ist gekochtes Gemüse.

Eis geht praktisch immer, das muss was mit der Kälte zu tun haben: Fruchsorbet geht. Sicher keine Rahmbombe, die kommt retour.

Meine Nüsse gehen nur noch ohne Öl geröstet, natürlich salzig. Salz ist wichtig, wird völlig unterschätzt.

Wer hat das Spiel der Macht begriffen?

„Zuckerbrot und Peitsche“, hat irgendwer definiert.

Egal ob Diktatur, augustinischer Gottesstaat oder Demokratie, momentan gibt es nur Verlierer und zwar MÄNNLICHE.

Hat Putin das bekommen, was er wollte? KeinEr weiss es. Er kann mit seinen Bomben alles zerstören, den Freiheits- und Überlebenswillen der UkrainerInnen nicht.

Europa ist ein verwöhnter, zerstrittener Kindergarten, ein Schandfleck die Flüchtlingspolitik, auf allen Fluchtrouten werden Menschen getötet, ob sie nun im Wasser ertrinken oder an Grenzen geschlagen und erschossen werden, unterwegs vergewaltigt, das betrifft Männer und Frauen, ausgeraubt werden, die letzte Gesundheit verlieren, erfrieren und so sterben.

Wer war alles Kolonialmächte, hat konolialisiert und ausgebeutet, hat nicht funktioniert, dann halt Wirschaftsausbeutung. Funktioniert auch nicht liebe PolitikerInnen, weil die Menschen ohne Schulbildung zw. Recht und Unrecht unterscheiden können und irgendeinnen Gerechtigkeitsbegriff mitbringen.

USA, eine Demokratie spielt für Europa die Rolle des Retters. Irgendwann hat die USA die Nase voll von der Rolle: Das arrogante, zerstrittene Europa, was immer auf die USA runterschaut und kommt es zur Krise in Europa, muss USA antraben und RETTEN.

Sogar China hat nun innenpolitische Probleme wegen der Null Covidstrategie. Jeder Virologe weiss, dass diese Strategie nie funktionieren kann, die Menschen bauen Antikörperauf und der Virus wird durch Impfen eingedämmt.

Es gibt x Viren, die sind durch Impfen, wo geimpft wird, ausgerottet.

Andere Viren sind neuer oder komplizierter oder es gibt keine Impfung dagegen: Das dauert dann, bis Viren via Medikamente nicht ausgerottet, aber die PatientInnen zuerst einem langsameren Tod und später einem besseren Leben trotz Virus und noch später geheilt von dem Virus therapiert werden können, z.B. HIV.

Medizin, Schulmedizin hilft, wenn sie korrekt eingesetzt wird, wenn sich die Forschung weltweit vernetzt, Forschen, Wissenschaft helfen. Nicht jede Wissenschaft, die behauptet, wissenschaftlich zu sein, ist korrekt, sie kann fake sein, wie alles, was Menschen tun.

Weltweit ist die Hölle los, mitten drin die Fussball WM, eine Weile zum Verschaufen. Deutschland, was ich gucke, ist so schlecht wie immer am Anfang, das nächste Spiel entscheidet, ob die Koffer gepackt werden müssen. Normalerweis rafft sich Deutschland im letzten Moment auf und wird immer besser.

Insofern ist deutscher Fussball spannend, seit ich gucke. Irgendwann machen sie „Phoenix aus der Asche.“


Nachtrag nach cNN und BBCschauen: England hat sich nicht daran gewöhnt, dass die Fussball WM im arabischen Raum stattfindet und will das LBGtQ+Thema auf der Tagesagenda halten. Das kann jedEr selbszt schauen.

Ganz anders CNN. CNN berichtet von der humanitären Katastrophe in Afghanistan, wo momentan die Taliban an der Macht sind. Was haben die USA und Russland Afghanistan besetzt , ganz verschiedene Volksgruppen lauerten um zu übernehmen. Abbesten bewaffnet sind die Taliban. Das ist der Tiefpunkt des Landes Afghanistan. Das Leiden, bis irgendwann, irgendeine Befreiung von innenkommt, wird lang sein.

Frauen und hinter Frauen Behindertekämpfen überall auf der Erde um Gleichberechtigung. Die Niveaus sind verschieden. Dachten westliche Männer sie könnten Frauen in Prada und Gucci eintüten und auf Stöckelschuhen rumstelzen lassen, haben auch sie sich getäuscht.

Frauen wollen ihr Leben und auch im Westen über ihren Körper bestimmen wollen und was hier als Mode rumläuft, da ich den Geldbeutel besitze, bestimme ich. Im Geschäft meiner Wahl finde ich schicke Kleidung, die sich so überhaupt nicht eignet als Sexopfer für Männer.

Wäre ich 20 und etwas protestierend, würde ich mich in eine Burka kleiden als Christin mit meinem Nachnamen nicht konvertierend zum Islam, aber unsern Männern die Grenze aufzeigend mit einer Kleidung die sie nicht mögen. Genau: Ich mag eure sexuelle Anmache auch NICHT.

Frise in der Dauerkrise

Das völlig unnötigerweise abgegebene Medikament, Orfiril, zerstört jede Frise, eine unerwünschte Wirkung.

Mein Haar wurde in den über 10 Jahren Orfirilkonsum mit Wattegehirn und unerwünschter Enthemmung, was für Frauen insbesondere nur gefährlich ist, allerdings kenne ich auch vermedikamentierte Strichjungen,brüchig, die Frise kurz und kürzer, auch abgesetzt wirken diese Krisenfrisenfolgen bis heute nach.

Ich wollte eine Perücke, hatte keine Chance gegen meine Coiffeuse.

Also plage ich mich mit der Dauerfrisenkrise.

Eine Nichtfrise wie Berset oder Jositsch will ich nie!

Stricken ohne Zahlen und ohne Messband

Nicht jedEr hat wie ich die Schulen der Perfektion durchlaufen punkto Handarbeiten. Ich eingeschult in 1965 wurde gedrillt auf Perfektion in einer öffentlichen Schule die ersten vier Schuljahre, danach war ich dispensiert.

Ich habe Grundbegriffe mitgekriegt, glasklar immens gelitten, wenn es feinmotorisch wurde, ich nähe bis heute nicht von Hand, liebe Handarbeiten, kann die unmöglichsten Muster nachstricken und will nur noch eins: Spass haben und Befreiung ohne dieses ewige Maschen zählen und cm Zücken.

Ich zeichne keine Muster mehr, ich fange an einem Ärmel an und stricke ein Stück bis zum anderen Ärmelende und beide Arme, der eine vorwärts gestrickt, der andere von der Schulter runter werden bewusst nicht gleich und die zwei cm Armlängendifferenz sind egal.

Im Alter liebe ich lockere Kleider alles andere ist zum Reinschlüpfen zu kompliziert.

Irgendwo gibt es eine Naht unterhalb des Halsausschnittes und der Schultern. Dort nehme ich die Maschen auf und stricke runter. Im Rollstuhl müssen diese beiden Teile, Rücken und Vorderteil nicht gleich lang sein.

Die gegenwärtige Mode mit all den Capes ist sehr bequem. Nur Capes rutschen ständig runter. Will ich die linke Schulter bedeckt haben, bewährt sich meine Methode besser.

Nachtrag: Die aktuelle Strickarbeit ist absolut nicht katzentauglich: Sommergarn, irgendwann gekauft, weil es mir gefiel, nicht richtig versponnen, vier Einzelfädeli auf der Nadel. Die Plastikbox steht zu meinen Füssen und wird sofort verschlossen, wenn ich weglaufe.

Ich habe definitv Katzenkleidung mit herausgezogenen Fäden von kleinsten Katzenkrallen und andere Kleidung, da renne ich nach dem Anziehen förmlich zur Wohnungstür und sie ist ausserhalb der Katzenreichweite gelagert. Mein Hauptkleiderschrank ist den Katzen verboten, was sie ab und zu austesten, ein „Nein“ ist schon überflüssig, sie wissen genau, dass mein Kleiderschrank für sie Tabuzone ist. Sie spielen unter meinem Kleiderstuhl. Krallen wetzen verboten. Sie lassenmeine angetragene Kleidung in Ruhe.

Irgendwann hat es eine Katze ins Reduit geschafft und Haushaltspapier zum Spielen genommen. Seither passe ich besser auf.

Die Küche ist Katzentabuzone, weil der Kochherd schlicht zu gefährlich ist. Ich hebe keine Katze von meiner Küchenkombination, keine ist dort je raufgesprungen.Lasse ich eine Tür offen, wird das ausgetestet. Katzen respektieren meine Anweisungen, wenn ich daneben stehe. Gerade eine Küche ist ein guter Test, wie weit die Erziehung gediehen ist. Ich weiss, wenn Herdplatten kalt sind, die Katzen nicht.Weil ich viel liegen muss, habe ich Essen im Bett. Längst ist klar, dass Menschenessen nicht geleckt oder zu Katzenessen umfunktioniert wird. Das klappt fast zu 100%. Natürlich lasse ich kein Essen liegen, wenn ich aufstehe.

Ein Mensch hat keinen Katzenkopf, aber über weite Strecken kann ich versuchen mir vorzustellen, was eine Katze denken könnte.

Versagt habe ich bei der idiotischen Dachterrassenmauer. Klar habe ich mir den Kopf zermartert, warum die Katzen ewig hochspringen, nicht davon ablassen. Es liegt vermutlich daran, dass sie nicht raussehen. Irgendwann muss was raufkommen, was luftdurchlässig ist, damit es bei Stürmen dem Wind keine Angriffsfläche bietet und ein vergitterter Freilauf ist mit Schatten.

Es gibt beliebig viele Produkte, was es schwierig macht, Sinn versus Unsinn zu durchschauen und meine zu absolvierenden Bewegungen müssen einfach sein. Realiter muss ich die Katzen je einsperren. Das geht einfach mit einer Katze. Bei der Zweiten kann bereits die Erste wieder entwischen. Sind sie frei auf der Dachterrasse, sind sie schneller als ich.

Also brauche ich was mit Unterverschlag für Katze eins und erst nach der dritten Katze werden die Einzeltürchen geöffnet. – Früher gab es Hühnerställe mit offenen Verschlägen. Sobald ein Huhn reinschlüpfte ging das Türchen runter und wir als Kinder waren stolz das Türchen zu öffnen und das Ei zu finden.

Es gibt auch Katzentunnels, was sie selbständig machen würde. Dann ist der Übergang Dachterrassentüre das Problem: Wie kommen Menschen raus? Wenn Katzen in Spiellaune sind, dann machen sie Fangis und GEWINNEN!

Wenn es mir zu blöde wurde, habe ich je eine Katze ins Wohnzimmer getan, Wohnzimmertüre zu und dann nächste von der Dachterrasse geholt. Aber wenn sie rumspringen, selbst wie sie gekommen sind und noch sicher waren auf der Dachterrasse, sie sind schneller als ich und konnten unter sie Pflanzenpaletten. Die haben sicher einen Heidenspass gehabt, bis ich sie eingefangen hatte! Vermutlich haben sie gekichert, dass sich der Turm nun niederbeugt und wie sie auf allen Vieren rumrutscht, sie 100 mal schneller sind.

Warum geht es immer nur um Macht?

Der Mensch hat elementare Bedürfnisse zu überleben, was es dazu braucht ist grundsätzlich und liegt in seiner Natur: Er muss irgendeine Kindheit überleben, die kann ganz unterschiedlich sein, je nachdem, wo er geboren wurde,

Mich haben Kulturenfasziniert, die ihre Kleinstenauf ihrerWanderschaften mitnahmen, ihnen geringe Bewegungsfreiheit einräumten, weilsie wanderten und trotz dieser ausgedehnten Bewegungseinschränkung wurden und werden diese Kinder in ihren Bewegungen sehr geschickt.

Beweglichkeit, Körperkraft, Begabungen,wie klein oder wie gross eine Gemeinschaft war, bis zu den grössten Nationen Aufgabenteilung gehörte und gehört immer dazu.

Seit Lesen, Schreiben, Rechnen kulturell vorkommt, ist das ein Machtinstrument gewesen und geblieben.

Wer nicht Rechnen noch Lesen/Schreiben kann, der findet sich in einfachsten Berufen wieder. Ich habe Menschen kennen gelernt, die haben in der SchweizHerausragende Begabungen, können das eine der beiden Fähigkeiten nichtund sie werden gnadenlos ausrangiert. Eine Person hat, was man nennt Sozialkompetenz, der Umgang mit Zahlen ist sehr eingeschränkt, ein sochler Mensch, erwachsen geworden lebt in Institutionen, eine geeignete Ausbildung ist nicht möglich, der Frust, sehr begabt zu sein, es zu wissen, aber nicht weiter zu kommen, ist garantiert.

Noch meineGeneration wurde zur Schnecke gemacht, wenn das Buchstabieren mühe machte, z. B.Legasthenie. Nicht nur ich, auch andere haben bis zur Matur gelitten, ein Uniiversitätsstudium war dann problemlos.

Mit der Migration ist es ein Problem, wenn fremde Ausbildungen und Abschlüsse anerkannt werden sollten, was nicht sinnvoll geregelt ist. In der Schweiz müssen schweizerische Diplome, Lehrabschlüsse vorliegen. Das Diplom, die Lehrabschlussprüfung, der Bachelor, der Master etc. bestimmen die Höhe des Lohns, noch immer auf vielen Gebieten verdienen Männer mehr als Frauen.

Mit der Erfindung des massentauglichen PCs begannn der Aufstieg der IT Branche, Computerkenntnisse versus reinEr AnwenderIn war und ist Macht. In der Schweiz hat es viele Computer, wwws. Jetzt werden diese Computer gebraucht un der Einsatz ist ganz unterschiedlich: Man kann sehr viel lernen via computer und hat kein Zeugnis, kein Diplom, aber das Wissen.

Erst als ich in Altersheimen undanderen Institutionen wohnte, konnte ich schauen, was Menschen am Ende ihres Lebens als Berufe, Hobbies, Lebensgeschichten präsentieren und begann mich zu vergleichen auch punkto Alltagsbewältigung.

Genau in einem Heim war die Intrige allgegenwärtig, Viererfeldweg 7, Burgerheim. Es it Macht, andere Menschen vorführen zu können, ihnen zu schaden: Tue freundlich und realiter mach den Menschen fixfertig. Es gab im Eingangsbereich ein Tisch voll Leute, Bewohner und Bewohnerinnen, die sich nach persönlicher Einladung dort trafen, regelmässig zu irgendeiner Tageszeit, scheinbar offen, aber doch handverlesen.

Da war Smalltalk, ein Heimtag ist lang und langweilig und wenn dieser oder jene fehlte, wurde über sie oder ihn erzählt. Da lernte ich viel. Logisch werden Todesfälle zum Thema, besonders schreckliche bleiben im Gedächtnis haften, es ist natürlich, dass im Altersheim Menschen sterben, das muss verkraftet werden,keine 20m weiter drüben, sitzen zwei Demente, mit denen man im Alter unter einem Dach lebt.

So lernte ich, was ich noch nicht kannte, Heimalltagvon innen, als Pfarrerin war ich immer von aussen in Heime und Spitäler besuchen gegangen.

Als ich imIV-Breich lebte, lernte ich, was fehlen muss, wenn es nicht reicht für in ein eigenständiges Leben oder umgekehrt, wie Eigenständigkeit abrupt beendet wird durch Unfall oder Krankheit oder Schmarotzertum.

Als ich rauswollte, habe ich mein Wissen genutzt und mich gelöst und bin in mein Wohneigentum.

Klar gelten sog.überall die gleichen Gesetze, Bestimmungen je Hausordnung, rein theoretisch die gleiche Schulmedizin, es war immer Kanton Bern. Es sind ganz klare Machtspiele, wer, was darf jenseits des Offensichtlichen, dass wer erblindet den Führerschein abgeben muss.

Ich habe nie rumgeblufft, im Pfarramt. Dass Männer Schaumschläger sind und bluffen vor andern, was sie nie und nimmer können zuhause, ich war mit 20 Jahren verheiratet und lernte das schnell.

Schwieriger war es, mich zu ermächtigen, dabei mich selbst zu bleiben und alle Menschen, die was von mir wollten, was mir gehört, aus meinem Leben rauszuwerfen: Meine Ursprungsfamilie wollte mich entsorgen es geht ums Erbe, was sonst?

Die Psychiatrielüge macht die Schulmedizin reich, generiert umsatz, ich habe den nur Schaden.

Was es bringt, mir Rollis ewig nicht abzugeben, das habe ich noch nicht durchschaut.

Was es bringen soll, zwei valable Occassionsautos nicht zu warten und zu pflegen, dasdurchschaue ich nicht. Ich gehe davon aus, dass mir sowohl Autos wie Wohnwagen madig gemacht werden sollten, damit ich meine Mobilien entnervt verkaufen lasse und sich der Occassionshändler den Gewinn einstreicht. Dafür in dem Ausmass straffällig zu werden, das muss ich nicht verstehen.

Ansonsten, Macht über Menschen: Gemeinden, KESB, Spital, Institutionen und Psychiatrien, überall hat es SadistInnn in der Pflege, im Arztteam, in der Leitungeines Geschäftes: Wer für Menschen schauen sollte und dafür bezahlt wird, kann das Gegenteil tun und wird immer noch BEZAHLT. Das nennt sich dann die Macht der Institutionen. Wo Macht ist, gibt es Machtmissbrauch, das ist logisch und klar.

Will ich von dem allem Ruhe, muss ich zu den Menschen, mit denen ich auf wirklicher Augenhöhe diskutiere, wo es egal ist und zwar beides, was ich zu gut bzw. gar nicht kann. Hochbegabung zus.mit einer Behinderung mit Leistungsausfällen, ist ein enormes Spektrum, was ich abdecke.

In der Regel haben diese Menschen die Machtspiele begriffen und setzen sich wie ich dafür ein, andere FRÖHLICH ZU MACHEN. Das ist dann echt und sind nicht nur leere Worte.

Es scheint keine Schnittmenge zu geben, entweder spielt man das Machtspiel oder man hilft nicht mit und setzt sich für GUTE WERKE EIN, ist auf der Seite derer, die bei Machtspielen unter die Räder kommen.

Dann gibt es die Chamäleon,die Gutmenschen, genannt: Sie tun so, als seien sie die GUTEN, zu viele Guten fallen auf sie rein, de facto ist es Mimikri: Greta Thunberg, Autistin, wurde von ihren Eltern mit Plakat und klarem Autrag öffentlichkeitswirksam instrumentalisiert. Einige haben ein böses Erwachen erlebt. Praktisch alle momentan Berühmten sind drauf reingefallen inklusive Obama. Trump hat sie lächerlich gemacht. Er hätte nich auf das Teenie losgehen sollen, sondern ihre machthungrigen Eltern. Dass da was nicht stimmen kann, wenn eine 16 Jährige die Menschheit beschimpft, DAS ist korrekt. Dieter Nuhr hat es besser erklärt.

Die veränderten gesellschaftlichen Bewegungen entmachten das Patriarchat, was zum Begriff „die alten, weissen Männer“ geführt hat. Diese Kritik ist gerechtfertigt, wobei „alt“ nicht stimmt. Es geht um patriarchale Männer, die aus der Zeit gefallen sind, in der Regel Frauen und Kinder unterdrücken und im kleinen Kreis schon, ihre Vorherrschaft zelebrieren. Wenn sie wirklich alt sind, löst ihrTod das Problem, wenn sie noch jung sind, wird sich die Gesellschaft mit ihnen politisch auseinandersetzen müssen.

Diagnose Eli

Sich selbst überlassen, wäre Eli irgendwann eingegangen, vermutlich einen langsamen, quälenden Tod.

Im Vorbeigang ist klar geworden, dass der Velokeller Vo,nM Donnestag 1 Uhr morgens bis am Samtagmorgen vor 8 Uhr genutzt wird, Eli lag wohl von Anfang an dort unten. Es können natürlich auch SadistInnen an der kleinen verletzten Katze vorbei gegangen sein.

Fahrlehrers sind auch begrenzte KatzenliebhaberIn, die Frau hat keine Gehschwierigkeiten und genau in meinem Block habe ich es an das Anschlagsbrett geschrieben. Was zu behaupten oder es zu sein, sind zwei Paar Schuhe.

Taten zeigen wer die Menschen in Echt sind, nie Worte.

Also ist Eli nun beim Tierarzt geblieben undSpezialisten werden beigezogen.

Wir haben uns unterhalten was ein Leben ist für eine Katze und wozu ich glasklar „Nein“ sage. Meine Eli wird keine tiermedizinische Laborratte.

Mit Finanzen und Aufwand evtl. gewissen Einschränkungen kommt es gut, unterschrieben habe ich ja zu Narkosen, am Montag gibt es weitere Infos. Jede Narkose ist ein Risiko, davon kannich ein Liedchen pfeiffen.

Sämtliche Katzen haben Dachterrassenverbot, eine technische Lösung zu finden, ist überhaupt nicht einfach. Gelüftet wird nicht mehrdurch die Dachterrassentüre, nur noch mit heruntergelassenen Jalousien.

Meine Vorsichtsmassnahmen haben nicht getaugt, FreigängerInnen können die Katzen nicht werden, was der Normalfalll bisher immer war, das Dauermobbing ist viel zu GEFÄHRLICH. Solch einen fast nur unzufriedenen Block habe ich noch nie erlebt. Und die haben so getan, als wollten sie Sozialkontakte. Können sie haben, niemals mit mir.

Meine Massstäbe sind da wesentlich anspruchsvoller, als was hier gang und gäbe ist. Ich fahre rauf und runter und ansonsten bin ich völlig DESINTERESSIERT. Wie dieser Ausschuss je denkt, er sei interessant ist mir schleierhaft und natürlich werden die ENTSCHÄDIGT für IHRE OFFIZIELL „WERVOLLE“ ARBEIT.

Es lügen sich ganz viele Menschen an, was Lohnarbeit betrifft oder ehrenamtliche mit Entschädigung. Geld nehmen zu viele Menschen völlig hemmungslos. Daran erstickt evtl. die ganze Menschheit.

Insofern ist es gut, dass nun durch Energiemangel neue Ideen blitzschnell kommen müssen. Blitzschnell ist relativ: Atomenergie taugt nichts. Ob die sog. neuen Energiegewinnungsideen taugen, darf bezweifelt werden. Aber am Geld verdienen wollen, hat es der Menschheit noch nie gemangelt, ausser der Mangel war so gross, dass man sich gegenseitig helfen musste und muss.

Wichtige Fristen eingehalten

Gestern habe ich wichtige Fristen einhalten können. Da ist mir das Matterhorn von den Schultern gepurzelt.

Die Sichtweise von verschiedenen Blickwinkeln ist anders. Mir ist Atmen, Trinken, Essen, Schlafen und viel Liegen wichtig, wichtig wäre, dass ich endlich meine Hilfsmittel hätte.

Der CP Schub ist 5 1/2 Jahre her, ich habe erst einen Handrollstuhl. Ein Entwicklungsland hätte mich schneller ausgerüstet als dieser Kanton Bern, der behauptete gegen alle Realität, ich solle GEHEN.

Zweieinhalb Jahre später INNERES ORGANVERSAGEN TOTAL und es wurde abgeklärt, die KK bezahlt jede überflüssige Untersuchung, die Maschine stand dumm rum, ob ich Krebs habe und der Oberarzt der Notfallstation behauptete: “ Sie haben die IV soviel gekostet, Sie müssen nun damit leben“

Das ist 1. politisch falsch und 2.bin ich garantiert nicht DIE GROSSE AUSNAHME IN DER SCHWEIZ, DIE ROLLSTÜHLE BRÄUCHTE ABER KEINE KRIEGT. 3.ist es nicht die Kompetenz eines Notfallstationsoberarztes sich zu Themen zu äussern von denen er nichts versteht.

Ich war bereits in Rolliabklärung gewesen, die Beratung war schlecht gewesen, weder kann ich Joystick noch können meine Augen ohne Lenker irgendwas und meine Knies waren ständig Prellbock gewesen. Voll logisch hatte ich vor dem normalen Elektrorolli panische Angst entwickelt. Aber ich hatte keine Lösung, das www kennt 1000e Hilfsmittel, die elektrisch sind.

Statt dass mir der Notfall ein Konzept für inneres Organversagen mitgegeben hätte, war ich mit dem www und meinem Körper allein gelassen.

Covid hat dann in grossem Massstab gezeigt, wie die Schulmedizin versagt, weil sie nur auf Profit und überhaupt nicht auf VolksGESUNDHEIT AUSGERICHTET IST. Sie läuft immer im Anschlag, hat Null Reseve und x unnötiges Zeugs und als es hart auf hart ging, ging es sofort zu Lasten chronisch Kranker, natürlich Behinderter und am meisten gestorben sind alte Menschen.

Versorgungsenpässe bei Medikamenten war schon vor 15 Jahren ein Thema, als ich auf Psychopharmaka war, total Benzo abhängig. Die Antwort der Ex-Hausärztin war, es gebe eine Notfallversorgung. Sie nannte einen Zeitraum, der war mit Sicherheit kürzer als Covid, Putinkrieg und unterbrochene Lieferketten, also Energiekrieg. Wer Medikamente braucht, braucht sie. Hat er oder sie sie nicht, hat das Konsequenzen.

Ich weiss, warum ich weg von Medis wollte und je klarer der Kopf wurde, desto klarer kam die Psychiatrielüge ans Licht und ich bin KEIN EINZELFALL. Das macht die Psychiatrie so: Sie erzählt Schauergeschichten, anfänglich dachte ich, ich liege falsch, die Schauergeschichten werden immer schlimmer, die Diagnosen immer wilder und schrecklicher und irgendwann führt das zum Tod.

Als ich mir zu überlegen begann, ob und wann ich je eine manische Entgleisung gehabt haben solle, was ich nie hatte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Das ist dann die klassische Situation: Der oder die Patientin fühlt, die Diagnose ist erstunken und erlogen, sitzt aber am kürzeren Hebel.

Im 2017 schwatzte mir die Ex-Hausärztin nochmals ein, ich sei psychisch krank, kam ins PZM, an ihrem freien(!) Tag. Natürlich hat das im ersten Moment den Druck auf mich erhöht. Nach dem ersten Schrecken habe ich zu denken begonnen: Cui bono, wenn der freie Halbtag geopfert wird?

Ich war ein Goldesel für diese Ex-Hausärztin, ein sicherer, wiederkehrender Verdienst, den sie genau nach ihrem Gusto rumschob, schön brav in Angst und Schrecken verharren liess und immer zutextete mit der falschen neurologischen Diagnose und die ausführliche, korrekte hatte sie, schob sie immer unter den Tisch.

Da begann meine Befreiung, DAS WAR DER TIEFPUNKT GEWESEN. Der Weg ist dann allerdings sehr lang: 18 gestohlene Lebensjahre.

Echt tolle Medizinversorgung.

Wenn all die menschlichen Frösche wüssten, dass es hilfreiche Menschen gibt!

Es gibt immer die gesamte Palette, nicht nur MobberInnen, Frösche und Straffällige.

Die Kunst ist zu den menschlichen Menschen zu finden, die mich nicht als Affen im Zoo mit einer BANANE BEGLÜCKEN WOLLEN.

Dieser Vergleich stammt aus der Zeit der ersten Almosnerin, Zunft zu Schmieden, von Beruf Zoologin.

Ich kam mir unten am Tisch immer so vor, wie wenn ich deren Zooäffchen sein sollte und niemals sabbern sollte beim Banänchen fressen, das sie mir ganz grande dame gnädigerweise GESCHENKT HAT.

Unten am Tisch sitzen zu müssen, ist massiv gesundheitsschädigend und demütigend.

GOTT WOLLTE MICH LEBEND SEHEN. ICH HABE IHN ANGEFLEHT, MICH STERBEN ZU LASSEN.

MEIN ABENDGEBET:

„NIMM MICH HEUTE NACHT ZU DIR BIIIIIITTTTTEEEE.“

Der Geschäftsführer Vereinigung Cerebral JAMMERT

Er sei selbst von CP betroffen.

CP umfasst Hirnschädigungen vorgeburtlich, geburtlich und nachgeburtlich, also tote Hirnzellen, zugefügt dem unentwickelten Gehirn.

Nun wird ein Gehirn mit praktisch allen Gehirnzellen, die es sukzessive brauchen wird, geboren. Das sind Milliarden Gehirnzellen, die betroffen sein können.

Klassische Erscheinungsbilder:

Bewegungen sind hölzern, die Muskeln sind verspannt. Gehfähigkeit ist nicht immer vorhanden. Schlechte Gehfähigkeit: Knie gegen innen, Stolpern, Schlurfen, massiver Schuhverbrauch, weil die vorne durch Kontakt mit Teer abgestossen werden. Ich kenne jmd. der braucht alle drei Monate neue Schuhe.

Aber schon diese Spastizität ist kein Garant, dass CP vorliegt. Neulich habe ich einen Mann gefragt, was er habe. Ich habe auf CP getippt, war es nicht, Diagnose konnte nicht erstellt werden. Gleiche Symptome aber Ursache unbekannt, irreversibel, er lebt Jahrzehnte so.

Auch das Gegenteil kommt vor, statt Überanspannung der Muskulatur sog. Ataxie, schlaffe Muskulatur.

Von zu viel, bis zu wenig,ist das ganze Programm bekannt, wenn CP vorliegt. Deshalb muss in der Behandlung gut hingeschaut werden, bevor irgendwelche Therapien zum Einsatz kommen können, die Sinn machen: Für SpastikerInnen macht Klettern Sinn, weil sie klammern können.

Was ist bei Ataxie? Was ist das Gegenteil von Klettern? Evtl. Wasser mit sanftem Widerstand. Wassertherapien kommen oft zum Einsatz bei CP. In der Kindheit auch Reiten.

Mehrfachbehinderungen gehören zu CP.

Irgendwelche Augengeschichten sind bekannt: Die Augen als Organ können betroffen sein, bis zur Blindheit. Vergleichsweise viel Gehirn wird gebraucht, um diese optischen Signale deuten zu können: – Blinde können teilweise zu Sehenden zurückoperiert werden. Dann können sie nicht entlassen werden: Ihr Gehirn muss erlernen, dass, was nun durchs Auge als Signal kommt, interpretiert werden kann und nützlich ist.

Gilt analog für Akustik: Dort gibt es Kochimplantate. Können längst Erwachsene implantiert bekommen. Das Gehirn muss danach trainiert werden, um mit diesen Geräuschen was anfangen zu können.

Per Neuropsychologischer Testserie konnten Leistungsausfälle ermittelt werden bei mir, die Optischen:

Rechts-links ist für mich irrelevant. Ich kann damit nichts anfangen, wenn ich z.B. Auto fahre, muss die Hand die Richtung anzeigen, wenn ich zufällig einen Beifahrer dabei habe. Dann klappt der Richtungswechsel.

etc. etc.

Es ist nicht dramatisch, wenn ich als Pfarrerin im 1. Arbeitsmarkt arbeiten konnte. Es ist aber maximal lästig und wird sozial GEAHNDET. Ist nicht mehr übersteuerbar via Intelligenz, was ich früher konnte.

Merke: Tote Gehirnzellen sind tot, ein menschliches Gehirn hat Milliarden Gehirnzellen.

Geschäftsführer Vereinigung Cerebral will mich fertig machen, weil ich falsch buchstabiere: Meine Antwort

Interessiert mich keinen Deut Ihre Klugscheisserei könnte aus dem Mund von F. stammen. Der bringt C. regelmässig so zum Schreien, dass das ganze Haus Jupiter 41 ZITTERT.

Ihre Aufgabe als Geschäftsführer Vereinigung Cerebral wäre gewesen mir zu helfen gegen den sexuellen Übergriff von S. der nicht stattgefunden hat, weil ich ihm körperlich überlegen bin, aber vollendete Straftaten sind anale sexuelle Erpressung die in vollendete Freiheitsberaubung mit Zwangsvollstreckung im PZM mündete.

Ihre Gefühle sind mir scheissegal, Fakten sind Fakten und Sie waren nicht hauptverantwortlich aber mitverantwortlich, weil C. systematisch Frauenopfer ihrem Idol St. zuführt, damit er bei ihr bleibt, weil sie seine KATHOLISCHEN SEXPHANTASIEN NICHT BEFRIEDIGEN KANN.

St. wörtlich: „Wenn ich dich von hinten nehme, bin ich C. TREU.“

Sie Dummkopf verteidigen eine Macht, die Sie nie haben, weil St. der ist katholisch samt seiner Moral.

Freundlichste Grüsse, was immer Sie sind. ich bin evang.-ref. Pfarrerin aus BERUFUNG, GÖTTLICHER!

Was Sie tun hat einen Fachbegriff: Social Blaming und Behinderte mobben, weil wir LEISTUNGSAUSFÄLLE HABEN. Wegen St., N. und Ihnen bin ich aus Vereinigung Cerebral ausgetreten, auch so eine Funktion des Geschäftsführer, die Intelligenz zu vergraulen a la Putin, Fachbegriff: brain drain. Toll hinbekommen, Herr Geschäftsführer, wie immer Sie geschrieben werden wollen, ich bin optisch BEHINDERT

MEINE NAMEN, damit Sie korrekt buchstabieren:

Denise Francoise bitte für Sie mit Circonflex

v. Graffenried mit zwei f

Denise Francoise Thormann-v. Graffenried, Thormann schreiben auch Sie mit t H

Denise Francoise Koenig-v. Graffenried. Koenig mit oe bitteschön und Graffenried mit zwei f

.

.

.

Ich lehre Sie korrekt buchstabieren und nie Sie MICH

Von:Geschäftsführer Vereinigung Cerebral

Liebe Frau von Graffenried

Ich bin wieder katholisch, noch schreibe ich meinen Namen mit CK, noch habe ich Jus studiert. Ich fühle mich nicht angesprochen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüsse


Sämtliche Vor- und Nachnamen sind auf erste Buchstaben reduziert, der Geschäftsführer auf seine Funktion, kann easy ergoogelt werden.

Dass ich nicht korrekt buchstabiere, ist in der Grundschule unangenehm aufgefallen: Ich konnte Texte auswendig, aber nicht buchstabieren.

Im Jahr 2022, im November, lasse ich mich nicht via Buchstabenfehler mundtot machen: Seinen Nachnamen gibt es hauptsächlich mit ck und meine Augen reagieren nicht auf eine UNGÄNGIGE SCHREIBWEISE.

Ich armes Schweinderl hiess nie so, dass ich einfach zu buchstabieren gewesen wäre, allein meine beiden englischen Vornamen sind easy: Dany Johna. Ich habe sie für mich gewählt und in die Schriften eintragen lassen, eine Liebesbeziehung und klar eine KÜRZESTPREDIGT! Wetten der Herr Geschäftsführer hat Null Ahnung, was meine beiden Vornamen THEOLOGISCH BEDEUTEN? Inhalte interessieren den nicht, nur seine Klugscheisserei.

40 ZWANGSEINWEISUNGEN PRO TAG IN DER SCHWEIZ

Für was ich im Kanton Bern IN DEN BERÜCHTIGSTEN, SCHLIMMSTEN PSYCHIATRIEN ERLEBT HABE, MEIRINGEN UND PZM, darf ich journalistisch nur den Kanton Bern verantwortlich machen, also Alain Schnegg, SVP und Berset, Bundesrat, SP.

Die Auflistung der beiden Parteien aussen rechts und aussen links zeigt die UNHEILIGE ALLIANZ AUF.

Die Schweiz kennt offiziell kein Guantanamo, keinen Gulag, es wird in den Psychiatrien abgewickelt, was nicht ins Schema von der SVP bis SP passt.

Psychex, Psychexodus verwendet ein Lebenswerk darauf, aufzuzeigen, dass die Schweiz hier einen nie enden wollenden HOLOCAUST GESCHAFFEN HAT.

Im Holocaust kamen offiziell 6 Millionen Juden um. Heuchelei: Umgekommen sind dito Sinti und Roma, Behinderte wurden vergast oder in Experimenten langsam hingerichtet, bekannt unter dem Namen SCHULMEDIZIN, die sich in der Schweiz NIE VON IHRER NAZIVERGANGENHEIT GELÖST HAT.

Es wurden immer sog. sozial Schwache als Experimentiermasse verwendet, die Baslerchemie hat GESUNDE MIT PSYCHOPHARMAKA GETÖTET. Das geht so: Schweizweit werden Kinder ihren Familien entrissen in Heime gebracht, wo sie von z.B. kath. Nonnen und Priestern oder evangelischen „Heimeltern“ nur geschädigt wurden inklusive sexuelle Übergriffe. Dann kommen sie ins Alter, wo man sie der Psychiatrie ausliefert, stationär und dort sind sie mit gnädiger Erlaubnis der Anstaltsleitung, Laborratten der Big Pharma.

Das Modell wurde ausgetrocknet und das Modell der erweiterten Zwangseinweisung geschaffen. Sämtliche zugelassenen Medis werden en Masse eingesetzt und ausgetestet. Gerade in Mode ist Orfiril kombiniert mit Lithium. Das pustet jedes Gehirn weg, ich verlor das Gefühl für die Zeit vollkommen, meine Rechenschwäche wurde verschlimmert und ich suche nun verlegte Ware dreifach so häufig. Rein DAS wäre, wenn es nützen würde ZUM DAVONLAUFEN.

Bringt nicht nur nichts, sondern gar nichts. Also mache ich das beste draus und lagere Arbeitsbereiche sorgfältig aus, ohne Anwälte, Notare, Liegenschaftsverwaltungen, IV-Assistenz, was ich auslagern kann.

Der Z4 ist nun in guten Händen, bei der x-ten Garage. Die schreit mich nicht an, selbst, wenn ich Fehler mache: Ich brachte denen einen kaputten Schlüssel zwecks Kopie. Nun, das musste frau vor Jahrzehnten. Das Lachen war freundlich. Ich bin garantiert nicht die erste ältere Person, die diesen Fehler macht.

Als erstes wurde ich gefragt, als ich mit der kaputten Schlüssel kam, ob ich einen Kaffee wolle. Ich: „Nein, rasch, rasch, ich will in die Kletterhalle.“ Dann wurde telefoniert und da dachte ich schon, da ist was nicht i. O. und begann den Fehler zu suchen, kam selbst drauf und hatte die LacherInnen auf meiner Seite.

Psychopharmaka hinterlassen LANGZEITSCHÄDEN.

Das interessiert die Offizielle Schweiz nicht. Nebst den wirklich psychisch Kranken ist die Anzahl Gesunder, die psychisch krank gemacht werden durch die Psychiatrie garantiert grösser und die fehlen dann auf dem Arbeitsmarkt.

DAS gibt irgendwann einen Paradigmenwechsel, die Anzahl derer, die so um ihr Leben betrogen werden, ist ins Unendliche gewachsen, nicht mehr unterdrückbar, rein zahlenmässig.

Gestern im Klettern

Es war definitiv nicht ein Tag mit Kraft. Vor zwei und drei Wochen war ich vergleichsweise wie eine Gämse die Wände hoch.

Es fing an, dass ich natürlich mit der vorangegangenen Verbesserung dachte, ich könne darauf aufbauen. Nix da. Ich fühlte den Unterschied bei den ersten paar Zügen, das linke Bein zitterte wie Espenlaub.

Wir trösteten uns: Aufwärmen. Dann ging es besser. Also einmal hoch, etwa drei Meter unter dem Dach spürte ich wie die ganze Körperspannung schwand, statt zur Wand fiel ich so ätzend langsam hinten raus, nicht weil ich irgendwo abschlipfte, sondern mangels Körperspannkraft. Einmal Zähne zus. beissen und hoch.

Wir kommunizieren total offen, wenn ich sage, die Körperspannung entschwindet, wird das 1. Ernst genommen und 2. wird die Stunde entsprechend meinen momentanen Fähigkeiten umgeplant.

So konnte es nicht den Rest der Stunde weitergehen, also Technik üben und auf Höhe verzichten.

Immer ein Thema, Express einhängen. Rechts fehlt die aktuelle Übung, Links habe ich weder Kraft noch Gespür im Mittel-, Ring- und kleinen Finger, die gängige Bewegung ist keine Option. Gestern haben wir uns die Zeit genommen, „offizielle“ Alternativen zu suchen, möglichst OHNE ZÄHNE. Ich greife oft mit den Händen Griffe um, bis die linke Hand sich sicher halten kann. Mit Daumen und Zeigefinger habe ich immerhin eine Zange, ich bin im Sternzeichen Krebs. (8-tung ironischer Witz)

Es gab eine zweite CP Fussgängerin, sie musste wie ich, immer den andern helfen, auch eine Hemi aus Zürich. Sie erzählte in der IG-CP immer, sie habe die behinderte Hand als Deko. Wenn eine Hand optisch relativ normal aussieht, heisst das lange nicht, dass Orthobewegungen drin stecken. Es heisst nur, dass es sich um maximale Kompensation handelt, dass diese Person, funktionsmässig ein Leben lang überfordert werden wird, weil man es „nicht sieht“ und kein Mensch zuhört.

Rein zufällig habe ich eine rechte und linke Hand, weiss sehr wohl, was handmässig ORTHOBEWEGUNGEN SIND ODER WÄREN.

Also Express einhängen, quer klettern, nichts mehr Höhe, wenn ich falle, gibt es weder Arm- noch Beinbruch, ich bin über der Turnmatte, die Kletterlehrerin spottet zur Sicherheit.

Danach schlage ich vor, zwei Express hoch, rüber und zwei Express runter einzuhängen.

Zuletzt nochmals eine andere Wand in die Höhe, wo letztes Mal ein Pärchen daneben kletterte und ich hoch rannte.

Sage ich so: „Weisst du, vielleicht hat es mir damals geholfen, weil sie vormachten, was ich wollte. Antwort der Kletterlehrerin: „Wenn sie einem ihrer Parkinsonpatienten am Boden mit einem Seil vorzeige, wo sein Weg zum Gehen sei, kämen die Bewegung durch dieses optische Signal, sei die Bewegungsblockade im Kopf überwunden.“

Na sag ichs nicht immer, ich habe – oh Wunder – einen menschlichen Kopf, bin kein Affe noch ein Unikat. So irre einmalig bin ich nicht, bloss wenn man Parkinson hört, ist die Einstellung der andern Menschen eben eine auf Parkinson: „Oh der Arme.“ versus bei mir: „Beweg dich endlich ANSTÄNDIG!“

Mein Leben wäre kein Schlechtes, wenn die Einstellung der Menschen KORREKT WÄRE.

So wie es ist, ertrage ich die sog. Normalen und habe glasklar meine Inseln, wo ich mit meinen Fähigkeiten MICH SEIN KANN.

NZZ Standpunkte, ein Vorologe informiert, wie er mit seiner Forschung allein gelassen wurde in der Coronapandemie

PRBerset und PR Daniel Koch waren am Anfang der Pandemie mit ihren nur-Lügen omnipräsent.

Daniel Koch bald einmal pensioniert im Unruhezustand wollte auf der PR-Welle weiter reiten, mediengeil wie es nur geht.

Heute also ein Huldrych mit Vornamen, Virologe, der Untertitel in NZZ Standpunkte suggeriert, er sei einer der besten Virologen, die die Schweiz zu bieten hat. Ich bin die letzten 5 bis 10 Minuten dabei.

Wenn es mich interessiert, kann ich die ganze Sendung via www schauen. Was ich in den wenigen Minuten begreife: Boostern nicht mit dem Neusten aller neuen impfstoffe macht Sinn.

Wusste ich, das Durchimpfen Sinn machen würde, ich lebe allerdings ohne Publikumsverkehr, bin total isoliert mit drei Katzen.

Macht dann boostern Sinn?

Nun habe ich eine Denksportaufgabe.

Wer hat das gefilmt, um der Ukraine zu schaden?

Wir erinnern uns, der Westen ist von Moral durchtrieft, die Ukraine kriegt westliche Hilfe, wenn sie westliche Massstäbe erfüllt.

Eben auf CNN: Ein Bild, gefangene Soldaten werden nicht im Bild, aber gewiss nachher exekutiert. Ich schaue nicht oft Kriegsbilder, ich war nicht vorbereitet und wurde überrollt.

Ich denke: Klar, die Russen sind gnadenlos. -Pech gehabt: CNN hat Untertitel und ich lese, dass es genau umgekehrt ist, dass die Soldaten, die in Sekunden hingerichtet werden, 10 Russen sind.

Wann haben Soldaten ihr Limit erreicht? Menschen sind KEINE MASCHINEN, Putin schaltet flächendeckend in der Ukraine die Infrastruktur aus, UkrainerInnen werden diesen Winter erfrieren, verhungern, verdursten, können nicht evakuiert werden und dann passiert ein klar ukrainisches Kriegsverbrechen, was es bis in CNN schafft.

Putin reibt sich die Hände, der Westen reagier in elementarer Selbstgerechtigkeit moralin sauer.

Merke: Selenskij hat dezidiert dagegen gehalten, dass seine Armee in Polen den tödlichen Unfall verursacht hat.

Wqenige Tage später diese Bilder. Selenskij kann unmöglich den hintersten und letzten Armeeangehörigen unter Kontrolle haben.

Gesetze hin, Gesetze her, wer ignoriert, dass Menschen Gefühle haben und eine Biographie, der greift immer daneben mit seinem in dubio pro reo.

Die gesamte westliche Rechtssprechung ist aus dem vor- oder vorvorletzen Jahrhundert und muss ein generelles Update erfahren nach neusten schulmedizinischen NEUROLOGISCHEN ERKENNTNISSEN.

Demokratie ist nicht mit Erkenntnissen von Sigmund Freud zu hantieren, wenn moderne Neurologie viel präzisere Erkenntnisse über die Gehirne der Menschen hat.

Ceterum censeo, Psychiatrie esse delendam.

Selbst Procap versteckt sich im www

In den letzen Jahren werden www Aufrtitte umgestaltet und z.B. JuristInnen verschwinden von den www Auftritten. Irgendwelche Allgemeininformationen werden publiziert, verschwunden die Bilder der Juristen, Procap hatte einen, der die Leitung innehatte und weitere wegen dem Arbeitsvolumen.

Rechtssprechung für Behinderte ausserhalb von den gezähmten IV-JuristInnen , vergessen wir es, je schneller, je besser.

Abhängikeiten:

Auch Procap kriegt BSV Gelder, ist damit abhängig vom EDI. Leitung Bundesrat Berset. Auch die KKs sind im EDI und natürlich die IV. Eidgenössisches Departement des Innern heisst das EDI ausgeschrieben.

Für Rechtssprechung ist das Bundesgericht, Lausanne, zuständig oder das Bundesstrafgericht Bellinzona. Allein der Zugang zum Bundesstrafgericht ist Behinderten verwehrt:

Ich hätte x Straftaten anzuklagen, was erstinstanzlich zur Staatsanwaltschaft Bern-Mittellland gehört. Die will nichts begriffen haben, selbst Offizialdelikte werden mit Arroganz abgewürgt, rechtliches Gehör ist nicht zu erreichen. Damit ist der Rechtsweg versperrt und Behinderte, wie ich, sind völlig rechtslos, vgl. SRF Radio gestern, Thema Psychiatriezentrum Münsingen.

Klar straffällig Ortsgemeinde mit KESB, PZM. Insel, Kapo Bern, Staatsanwaltschaft Bern-Mittellland, die mir nahelegt wegzuziehen, damit alle ihre Straffälligkeiten wie gehabt weiterführen können..

Ziemlich expliziten Rechtsbeitrag auf Behindiplattform veröffentlicht

Die Plattform untersteht dem Department des Innern.

Hach, was macht uns das fröhlich!

Behinderte haben in der Schweiz grundsätzlich nur eins zu tun, zu gehorchen, ja nicht aufzufallen und gefälligst die Klappe zuhalten.

Die Rechte aller andern verbessern sich im Schneckentempo, ausgeschlossen sind einzig Behinderte, deren Pflichten werden seit den 90er Jahren nur erhöht, der Geldbeutel wird kleiner, vgl. IV-Revisionen und Behinderte sterben völlig unvorhergesehen viel zu früh, was einen direkten Zusammenhang zur versagenden Schulmedizin hat.

Seit spätestens dem inneren Organversagen,Oktober 2019 sollte ich auch tot sein und die Klappe halten.