Kaffee, Redbull, Hunger, Weissbrot chronisch zu wenig Schlaf, Nikotin

Heute war an sich Familientag, Mama arbeitet, Papa bis um 4 Uhr morgends weg und dann noch einige Pfarramtsgeheimniss und evtl.hat diese Integration nicht ganz geklappt oder im Übermass, ich bin weniger Schweizerin als diese Neuschweizer.

Sucht kann via Zucker, Koffein, Nikotin Schlafentzug total legal sein. Das interessiert ein menschliches Gehirn keinen Deut, ob legal oder illegal, es reagiert nach seiner Biologie, Biochemie und was auch immer.

Wäre ich irgendeine Fachperson aus irgendwas Bio oder Schulmedizin, könnte ich Listen schreiben.

So bbleibe ich bei Al-Anon, ich habe diese und jene Phänomene beobachtet, die Synergie von Wuseli und Herr des Hauses ist allen klar. Niemand macht was und eine Al-Anon Weisheit ist, dass jeder Mensch seinen eigenen Tiefpunkt erreichen muss, einige scheitern ewig, die landen dann irgendwo irgendwie und gut ist.

Ich ffinde diese Energy drinks nur eins, nicht gut, das Suchtpotential ist min un klar und I’m PZM sind die verboten und werden eifrigstens konsumiert, was solls? Alles nicht mein Problem.

Mein Problem ist, dass ich 10 Jahre Al-Anon auf dem Rückehabe, ein Theologiestudium und die Gesetzmässigkeiten von Sucht kenne und das Resultat ist so oder anders, offizielle Todesursache ist immer Krebs und jede Sucht kann, muss nicht aber kann tödlich enden. Die AA Geschichte Abend einen das Fürchten gelehrt, wer süchtig ist, befriedigt nur und ausschliesslich seine Sucht und manchmal ist es lustig, mir verging heute das Lachen gründliches, die 14 Jährige hat nonsopp gegigelt und nicht zugehört.

Solche Menschen überlässt man bestens der Gnade Gottes und Finger weg. Und könnte ich ihnen ein Paradies hinstellen, keiner ginge rein. Der Leidens Druck muss so enorm sein, dass sich das System irgendwie von selbst ändert, intern muss eine Veränderung beginnen. Zwangsmassnahmenverordnet die KESB. Das funktioniert nie. Wer sich einer Selbsthilfegruppen anschliesst hat Initiative ergriffen, Wer die Meditationen in seinen Alltag übernimmt, der verändert sich. Mich kriegt immer weniger klein, ich Meditieren ständig nun seit 1992,das sind 30 Jahre, davon habe ich 18 Jahre Folter weggesteckt. Noch muss Zeit darüber gehen, ein neues Umfeld, weg aus der Schreckensgegend und ich werde nicht gestern, aber irgend an einem heute ruhiger werden, weniger verletzlich. Die Obdachlosigkeit zack im Winter war krass und hat mich verändert, wer nicht will, kann es bleiben lassen.

Zudem, keine Ahnung ob das ein kultureller Unterschied ist oder was, ich wurde elementar beleidigt. Dagegen hat der Zimmermann eine Tür gemacht und danach ist die zu. Klar braucht es Integration in einem fremden Land, bloss ich habe keinen Auftrag und so beleidigen lasse ich mich nicht.

Gruselkabinett Yves Studer, Möchtegernboxer

Yves Studer, bedauerlicherweise der Ehemann meiner älteren Tochter, hat eine zerschlagen Nase, er ist Möchtegernboxer.

Irgendwann vor seinem ersten Rücktritt war er zum Kurzinterview bei Kurt Aeschbacher.

Dieses Interview mehr als zehn Jahre alt ist immer noch im www und jedes Wort sitzt in „seiner Art“.

Einmal googeln: Aeschbacher +Yves Studer

muss für den Moment reichen. Ich muss andere Hardware haben, um das Video zu verlinken.

Mir kommt immer der Stadtvater von Kiew in den Sinn, ein Boxer mit Gehirn.

Wuseli und „da geisch abe wie ne heisse Chäs“

Warum, warum bloss ziehe ich immer die Schwarzpeter Karte? Wuseli kam in der obligatorischen Schulzeit im beginnenden Pubertätsalter in die Covidpandemie, Schule zu, Schule offen, damals hat es mich wenig interessiert.

Wuseli hat Lücken, Wuseli ist intelligent, Wuseli ist das Nesthäckchen und einfach nur zum Verwöhnen.

Ich habe die schwarze Karte gezogen, ich werde mit Wuseli lernen.

Keine Ahnung was schneller kommt, dass ich mir die Zunge abgebissen habe oder Abe gange bi, wie ne heisse Chäs. Wie um Gottes Willen, soll ich etwas lehren, wenn Wuseli mich wie ein Sonnenschein anstrahlt?

Long Covid berechtigt nicht zu IV Renten in der Schweiz

Stolz würde im SRF berichtet, Long Covid hat die IV Renten nicht erhöht. Heisst praktisch, dass es Long Covid gibt und bestimmt gibt es Long Covid Simulant en. Arbeutsscheue Leute gibt es immer und es gibt auch IV Schmarotzer, keine Frage.

Wenn Menschen ein

System eerfinden, dann nützen findige Menschen es aus. Statt die Schmarotzer rauszukicken mit gesundem Menschenverstand und adäquater Höchstausbikdung, Lügner zu entlarven braucht wesentlich mehr als IV Detektive und plumpe Kameras, das brauch höchste Ausbildung, wenn Intelligenz Intelligenz entlarven soll.

Die Schweiz macht das Gegenteil sie stzt uns alle unter Druck. Das verschlechtert unsere Gesundheit, was wiederum Osten verursacht. Arbeiten dürfen wir noch weniger als normale Flüchtlinge, beste Ausbildungen sind entsorgt, das gibt eine volkswirtschaftlichen Schäden, politisch nur gewollt und die Longcividfälle werden über die Armutsfalle abgehandelt mit Sozialhilfe, also nur Schulden, genauso würde ich über 7 Jahre lang vernichtet und war des Lebens nur noch überdrüssig. Ist nicht Gaskammern, aber vernichtet Existenzen, Familien, Gemeinschaften etc. Ist gnadenlos knallhart und saudumm. Nur das dümmste Land der Welt leistet sich sowas. Es braucht wenig Denkarbeit, um gerechtere und fairer Lösungen zu finden und nicht ehrlich Behinderte unter Generalverdacht zu stellen.

Warum habt ihr weggeschaut, wie konnte das geschehen Gaskammern?

Meine Generation und die älteren hatten Fragen zum 2. WK. Ich habe gelesen und einige haben geschrieben, wie es war im Krieg. Anne Frank war mir zu extrem oder ich habe mich zu sehr identifiziert oder der Berühmtheitsgrad war mir zu hoch. Noch heute kriege ich Schreikrämpfe, wenn es immer nur um 6 Mio. Juden geht, die umgekommen sein sollen, wenn 60 bis 70 Millionen Menschen umgekommen sind, neulich meldete SRF gar 80.

Diese unendlich hohe Zahl wird um 9/10 oder mehr zusammengestrichen und immer und ewig sind es 6 Millionen Juden, die ermordet wurden.

Ich bin behindert. Behinderte sind ebenso umgekommen, ich bin nicht Jude. Sinti und Roma kommen im Putin krieg noch immer unter die Räder, werden als Flüchtlinge gezielt schlecht behandelt und das war eine Meldung SRF wert.

Mensch ist Mensch und keiner ist besser oder schlechter und das Christentum hat 2 000 Jahre versagt nicht nur Juden gegenüber, sondern allen Minderheiten, allen andern, Behinderten, Sinti Roma und in der Schweiz ihren Frauen.

Die USA beginnt ihre Populismusfalle politisch aufzuräumen. In der Schweiz hat Blocher bis zu 30% der Bevölkerung offiziell in seiner Partei und wieviele Sympathisanten? Der Merzfahrer und seine Frau haben eine Zündschnur um ihr Auto gelegt. In Wahrheit sind sie selbst am Zündeln, machen mit ihrer Einstellung, weiss, Arier, überlegen, SCHWEIZER, jede Gemeinschaft kaputt und spielen Blockwarte über zwei Hochhäuser mit dem gesamten Ausschuss.

Bis Gaskammern im Betrieb sind, muss vorher ganz vieles schief laufen und in der Schweiz hier vor Ort, motze ich, sämtliche im Block wohnenden Ausländer haben Angst und alle Zuständigen schauen weg. Wer nicht so denkt, wie der Ausschuss, der will seine Ruhe haben, der setzt nicht geltendes Recht und geltende Gesetze durch. Man weicht aus, man nimmt alles in Kauf, die braunen Nazis sind unangenehm und zeitaufwändig und stürmen endlos.

Damit habe ich vorweggenommen, dass es keinen Deut besser geworden ist, die Neurologie der Menschen ist immer noch gleich und niedere Instinkte anzuklicken denkbar einfach und der Merzfahrer hat mir ins Gesicht gespuckt, wie er Pfarrer verachtet, unerwähnt blieb, dass diese Menschen sämtliche Bildung verachten, weil sie selbst keine haben, ideologisch lebt es sich leichter. Eine oder zwei Handvoll Ideologien und das reicht, zumindest um Blockwart zusein und eckelhaft zu allem, was nicht in die Ideologie passt.

Gestern hat mich im Lift ein Mann angesprochen, mein Microscooter sei eine praktische Gehhilfe. Ich: Nein, überhaupt nicht…. und Begründung. Vor Schreck ist der Mann mit mir im Parrtere ausgestiegen, statt ins minus 1 zu fahren, wo er eigentlich hinwollte. Das gibt es auch in der Minderheit.

Das war fröhlich

Natürlich waren wir überpünktlich und zur Stelle, bevor der Zug eintraf. Dann stieg sie aus die kleine Rasselbande und es wuselte. Ich schaute aus dem Viano zu und fand es herrlich,Null Verantwortung, nur Chauffeuse spielen.

Irgendwann hatten wir das richtige Wuseli im Auto. Eine Landschulwoche macht erst müde, wenn die Autotür geschlossen ist, dann dafür so richtig. Zuerst kommt noch die Dusche und das Neuste erzählen und am nächsten Morgen, also frühstens um 14 Uhr sind alle ausgeschlafen inklusive Teenager.

Teenager haben andere Kleider und neue Handys, aber anderes bleibt wie es immer war. Parlez-vous Français maintenant ? Die Antwort geht in einem Lachen unter.

Die Schlafzeiten haben sich nicht normalisiert

Ich wusste, dass das Monate dauern würde, allein es dauert länger. Früh erwache ich schon um Mitternacht und kann nicht mehr einschlafen.

„Normal“ ist zwischen 3 und 5 Uhr. Nein, ich nehme keine Schlafmedis mehr. Kunstschlaf ist nicht erholen und Benzodiazepine können Altersdemenz auslösen.

Benzos wwerden zuhauf abgegeben. Mein Benzoentzug war die Schlimmste Sucht zum Überwinden, dagegen ist Rauchstopp ein Klacks. Am gefährlichsten der Rückbau von Orfiril und Lithium. Nur etwas zu wenig, zu schnell weniger und mein Kopf entgleist. Das hat ein Neuropsychiatre geschafft: Der wollte Orfiril I’m Schnellzugstempo zurückfahren, mein Kopf entgleiste, er wollte hauruck die Dosis wieder hochfahren. Ich habe ihn fristlos entlassen, das Heft selbst in die Hand genommen und bin im Schneckentempo, aber schön stetig zurückgefahren ohne geringste Vorkommnisse.

Und nnein undeliebte Schulmedizin, dein Versuchskanninchen zu spielen, ist nicht mehr meine Lebensaufgabe, überhaupt nicht. Die Laborratte vom Dienst hat Feierabend.

Aus irgendeinem Grund gelingt es mir nicht, meine Einschlafszeit später in den Abend zu verschieben. Um 15 Uhr habe ich solche Schmerzen, das ich liegen muss. Zwischen 18 Uhr und 20 Uhr schlafe ich oft ein. Hin und wieder bin ich normal lang wach, ist die Ausnahme, nicht die Regel.

Ich freue mich, wenn mein neues Sofa geliefert wird. Für mich habe ich einen Sofateil, wo ich meine Beine hochlagern kann. Sobald die hoch sind, habe ich weniger Schmerzen. Nur Bett langweilt mich.

Hunger in der Schweiz, politisch so gewollt

Wie immer bei Ungerechtigkeiten, reagiert mein Kopf anstrengend.. Er reagiert korrekt insofern, dass Ungerechtigkeit ungerecht ist. Aber bis er ein Mittelmass findet, muss ich Geduld haben. Er fliegt davon wie ein Schmetterling und dann muss ich ihn zurückholen, stundenlang, tagelang diskutieren und lieb sein und ihn bitten zu mir auf die Erde zurückzukehren und sich bitte zu beruhigen, wir hätten zu Tun. Gegen den Hunger kann ich kochen und Gott sei Dank geht das sitzend. Also momentan ist der Hunger etwas gestillt.

Irre, wie niemand zu realisieren scheint, wo Hunger herrscht, was verrät ihn, wenn er nicht thematisiert wird. Ich bin nie selbst durch die Strassen gelaufenund habe meinen Hunger thematisiert. Das tut man nicht in der Schweiz, das ist tabu. Nur, wenn er nicht zum Thema wird, dann ist es für die Chweiz bequem, weil tabu ist der Hunger in der Schweiz inexistent.

Mir kommen alle meine Verwandten, die BernburgerInnen in den Sinn, die nur an sich denken und sich allen Ernstes einbikden, ihr Luxus sei selbst verdient, er stehe ihnen gerechterweise zu. So kann man sich anlügen und selbst in die Irre führen. Keiner hat irgendwas verdient, wenn Mitmenschen HUNGERN.


Ähnlich, aber etwas anders, aber typisch Schweiz:Die Ukraine Flüchtlinge dürfen im Unterschied zu alle andern sofort arbeiten. Die Ealität holt sie ein, dachte ich sofort un gestern waren Zahlen im SRF Radio Hürden sind die jeweilige Sprache hier und KINDERBETREUUNG.

Ich bin als Teilzeitpfarrerin bei jeder Beerdigung als die Kinder klein waren, mächtig rugesprungen, um sofort Kinderbetreuung aufzustellen, um sofort arbeiten zu können.

Es zeichnete sich schon damals ab, das Kinderbetreuung für den unteren Mittekstand letztlich unerschwinglich ist. Ich musste für meine Pfarrhäuser Miete bezahlen, der Umschwung war viel Arbeit, ich hätte anfänglich Kleinkinder und arbeitete sog. nur 40%. Ich habe sehr viel Pikettdienste übernommen, ich bin dem Geld nachgerannt für mich und meine beiden Mädchen und ich hatte Alimente und anfänglich jeweils auch Unterhalt für mich. Trotz alldem, was Privilegien sind, bin ich dem Geld nachgerannt. Ich denke, die Neben Osten der Pfarrhäuser summieren sichund eines ist nicht mehr im Dienst als Pfarr aus, weil zu gross, zu viel Umschwung, zu teuer. Nachmir erklärte ein Pfarrer, er wolle die Arbeit aber niemals im Pfarrhaus wohnen. Damit wird der Pfarrberuf Zeitlich viel korrekter abgewickelt, aber er wird zu einem Fremden. So hätte ich nicht Pfarrerin sein wollen, ich und mein jeweiliges Dorf waren eins, nicht Wohnort einerseits und andererseits irgendwo ein Büro.

Habe ich im Pfarrgarten gejätet oder angepflanzt, machte ich das Gleiche wie Bauernfrauen, Frauen mit Nutzgarten und Menschen mit Pflanzblätz. Der Rhythmus des Jahres Verband uns.

Als ich I Institutionen war, hätte ich jeweils dem oder der Pfarrerin anrufen können, die Telnr. ist angeschlagen, Stets Kontakt hatte ich mit Pfarrer Ammann PZM. Der hat twas zu bieten, ist plus minus gleich alt wie ich und nun pensioniert. Weil ich im PZM unglaublich litt und natürlich theologisch gefördert war, war ich teilweise extrem wütend und habe wie Hiob meine Fragen Pfarrer Ammann und Gott vor die Füsse geworfen. Heilig leiden, ist nicht mein Ding. Ich verändere, was geändert werden kann.

Dreissig Jahre später, woran hapert es in der Schweiz: Kinderbetreuung. Die dümmste Nation der Welt verheizt so Generationen von Frauen, di überall gute Kinderbetreuung suchen und nicht finden können. Das Theater und Gedönse, wenn sich irgendein Papi ins Zeug legt, ich kann es nicht mehr hören, dieses moderne Geschrei, der moderne Papi betreut mit und ist der Superheld. Nein, die Frauen meiner Gebetion und danach haben den Hauptharst erledigt und unsere Agenden waren nie hübsch blank wenn es um Kinderbetreuung geht oder ging.

Putin auf Erfolgskurs

Gestern hat Putin die Gaslieferungen für Deutschland um 40% gedrosselt.

Wer Scholz als Zauderer verschrien hat, kann nun Gas sparen und kalt essen.

Deutschlands Industrie braucht sicher Gas als Energie und Deutschland ist ein Industrieland.

Statt Mercedes zu fahren in der Schweiz, gibt es Lada im Angebot. Dumm gelaufen, im heissen Motor des Trabi konnte man kochen und Synergien nutzen.


Die Autokorrektur ist nicht zu überlisten: Scholz wurde als Zauderer und Zögerer hingestellt und den Rest der Tippfehler könnt ihr behalten.

Das Schreibprogramm muss einen Wortschatz von maximal 3000 Worten haben, kommt was anderes wird gnadenlos zerfetzt. Wenn ein nächstes Update kommt, bitte für Einheimische mit Wortschatz 10 tausend. Ich korrigiere Stunden den Autokorrekturmist.

Ich könnte in jeder erdenklichen Sprache tippen a Minimalwortschatz mit Autokorrektur. Für Übersetzungen gibt es liebe Microsoft Gratisapps. Also weg mit dem Unsinn.

Der Logarithmus der Wortschatzerweiterung ist voll blöd. Trotz totale Reset bleibt jeder idiotischste Tippfehler erhalten, weil häufig vorgekommen und deshalb RELEVANT.

Ich muss immer noch die Verdoppelung des ersten Buchstaben zweites Wort von Hand korrigieren. Das ist nur eines extrem zeitaufwändig und megalästig.

Windows 95 Autokorrektur habe ich genau einmal rausgeworfen und damit war Windows 95 1000 mal schneller, als dieses Programm. Hoffentlich ist der Mist nicht auf der Simkarte und bleibt mir beim neuen Tablet ERHALTEN. Gekauft ist es schon. Aber ich krieg die Simkarte NICHT REIN. COOL NICHT?

Putin voll auf Erfolgskurs

Gestern hat er für Deutschland die Gaslueferungen um 40

Gestern hat Putin für Deutschland die Gaslueferungen um 40% gesenkt.

Wieviele Wochen ist es her, dass Scholz als Zauberer und Zögerer verschrien würde? Der muss sein Land durch eine Kriegskrise führen und all die ReklamiererInnen können nun kalt essen und 40% Gas einsparen, die Industrie muss am Laufen bleiben und Deutschland hat Industrie.

Wer nicht den Gesamtüberblick hat, sollte warten auf Putins nächsten Schachzug. Der kommt mit zuverlässiger Regelmässigkeit.

Hunger in der Schweiz 2022

Alle andern sind wichtig, nur die, die sämtliche Klischees erfüllen, wie die Flüchtlinge aus der Ukraine, deren ist die Schweiz noch nicht überdrüssig. Die werden die Schweiz noch kennen lernen, wenn sie wie alle andern Flüchtlinge behandelt werden und sie unsere Sprachen lernen sollen: Deutsch, Französisch, Italienisch und hoffentlich nicht Rätoromanisch, das hilft dann nur für eine ganz kleine Auswahl von Gemeinden.

Wer die Sprache nicht kann, Reihe sich ein in den Niedriglohnsektor und die Armut und den Hunger.

Zuerst werden die Rechnungen bezahlt, danach kommen die Kinder und Eltern setzen sich zuletzt an den Tisch. Die ÖV sind sehr teuer und Autos gerade auch. Man kann auch zuhause bleiben, wenn das Geld für Bus oder Tram fehlt.

Und denkt daran, zuerst die Kinder, wenn Eltern Hunger haben, interessiert das niemanden.

Vehungern tut hier keiner. Hungern haben viele, auch Schweizerinnen. Hoffentlich habt ihr das vor eurer Flucht in die scheinreiche Schweiz gewusst.

Ich ertrage Putin-News nur noch verdünnt

Das Kriegsgeschehen ist nichts für Zartbesaitete.

Jetzt gibt es einen Parallelfall zu Mariupol. Alle Brücken wurden gesprengt, die letzte anfangs diese Woche.

Frauen, Kinder, Alte und Soldaten sollen in einem Gebiet mit Bunkern völlig abgeschnitten sein.

Putin fühlt sich so mächtig, dass Deutschland verminderte Gaslieferungen wegen Reparaturarbeiten zu gewärtigen hat.

Das Ungleichgewicht von alles ist erlaubt versus wir halten internationalen Pflichten, Standards, Verträge, Kriegsgesetze etc. scheint unüberwindbar.

Wer hat den langen Atem und lässt sich nicht provozieren, bleibt wehrhaft hilft der Ukraine und lässt nicht locker? Das ist die Aufgabe für ganz viele Schultern.

Oft kommt auf SRF Achtung Atomwaffen und Beispiele, was man alles damit anstellen kann, z. B. Nicht auf der Erde einschlagen lassen, sondern über einer Stadt und dann wird aufgezählt, was alles in der Stadt kaputt gegangen ist.

Behindete werden verhindert und arbeiten sich zu früh zu Tode

Nur heute :

Die Nazis im Haus finden, ich und meine Autos sollen sich in Luft auflösen, früher lösten Nazis das mit den Gaskammern. Die v. Fischer AG macht nichts, ist wohl gleich braun und gleich Nazi, Das hat Tradition: Georges Thormann war Gauleiter, später wurde er Burgerpräsident wie Bernhard Ludwig.

Weg mit den Behinderten, wenn Folter nicht reicht, dann legen wir nach und machen selbst Wohneigentum zur Hölle.

Bulle, ich parkte den Z4 auf dem Behindertenparkplatz, klar sichtbar sein Behindertenumbau. Ich spreche mit dem Polizisten, der angeblich einen deutschen Behindertenfahrzeugausweis nicht lesen kann. Dr. Brumann beauftragt, hat das Bussproblem nicht erledigt, wie die Mahnung heute beweist.

Blocher prägte den Begriff „Scheininvalide, Wirtschaftsflüchtlinge, EWR-Nein“

Sein Freund Putin vollendet dieses Jahr Blichers Werk mit imperialistischem Gebaren und 1.4 Milliarden leiden bereits an Hunger oder sind verhungert, frei nach Blocher kein Problem, überhaupt nicht.

Wir Behinderte arbeiten an der Abwicklung unserer erschwerten Lebensumstände rund um die Uhr, unser zu früher Tod ist nichts von Schein total real und endgültig.

Seid klug wie die Schlangen und ohne falsch wie die Tauben

Es kommt immer auf den Bibelvers raus, wenn ich die Gewalt in der Welt und meinem Leben höre.

Was mmachen wir Gefoltert und Überlebende anders. Wir wissen, dass es weh tut, seelisch und körperlich und dass wir unschuldig sind. Einem Menschen kann seine Augenfarbe vorgeworfen werden. Nichts ist zu blöd, um nicht als Vorwand zu dienen, dass nun jm unter die Räder kommen wird. Dem Opfer ist klar, dass es ausgeliefert ist, Gegenangriff nichts nützen wird.

Heisst absolut nicht, dass ich nicht meine Geheimsprache entwickelt hätte. Ich deutete für mich höfliche Worte um. Teilweise war mir mit der Zeit meine ausgesuchtes Höflichkeit am verdächtigsten. Ich fragte mich danach jeweils, ob alles i. O. sei, ich freiwillig höflich oder gequält höflich.

Menschen suchen immer gemeinsame Sprache. Die fand ich schon lange nicht mehr unter dem Geschlecht von Graffenried und den damit verbandelt BernburgerInnen. Ihre Probleme waren niemals meine.

Wehrhaft sind wir und wie. Ohne unsere Gegenwehr wären wir tot. Aber kluge Gegenwehr und nicht tödliche.

Wer mit Süchtigen zusammen gelebt hat, verliert die Lust am Recht-haben total. Der oder die Süchtige will immer Recht haben. Soll sie immer und fast ausschliesslich, dann ist mein Angehörigenleben etwas einfacher.

Das kommt mir nun in die Quere mit dem Staat: Die Staatsanwaltschaft will diskutieren, ob ich mich zu Recht Gefoltert nennen darf. Gehabt dich wohl ihr JuristInnen. Euren Segen zu meiner Folter brauch ich echt nicht.

Das werden nachfolgende Generationen beurteilen oder auch nicht. Hexenverbrennungen waren zu ihrer Zeit legal, Sklavenhaltung, Kriege sind legal. Alles ist legal, wenn es den Herrschenden dient.

Also ttretet mir, die ihr eure eigenen Gesetze gerade als Juristinnen nicht einhalten, tretet mir aus der Sonne ihr werft nur Schatten auf meine Hundehütte, sagte schon Diogenes.

Wenn SRF, das staatliche Radio, auf dem Niveau argumentiert…

. … dann wird die Schweiz ihrem Ruf gerecht, die dümmste Nation der Welt zu sein.

Ohne nun jede Religion, Philosophie, Nicht-Religion aufzuzählen, die nachgedacht haben, nichts und niemand redet irgendwelcher Rache das Wort. Das kommt nie gut.

Bekam ich als Kind aufs Dach, war der Spruch der Erwachsenen jeweils: „Der Gschider gibt nah, der Esel bleibt stah.“ Hat nicht sehr getröstet, aber der Gedanke, dass jeder Streit ein Ende haben muss, war schon drin.

Am mmeisten überzeugt hat mich, wenn zwei Heere einander gegenüber gestanden sein sollen, jedes Heer wählte jmd. der stellvertretend kämpfte, alle andern blieben verschont, man ging nach Hause und bestellte die Felder.

Streit gibt es, keine Frage, aber bitte eingrenzen und nicht alles lahm legen, wie es in diesen Monaten geschieht, wenn die Konsequenz der Konsequenz 1.4 Milliarden Menschen betrifft.

Ich glaube, dass die Gesamt ässe der menschlichen Neurologie immer ziemlich konstant ist, Wieviel Milliarden Menschen auf der Erde leben. Ob vor vielen tausend Jahren oder heute, das Gehirn des Menschen hat sich wenig verändert. Die Wissenschaft hat sich verändert. Aber der Mensch und seine graue Gehirnmasse?

Von guten Menschen bis zu ganz schlimmen, gibt es immer alles, hat es immer alles gegeben, wird es immer alles geben. Immer sagen Menschen in meinem Alter: Früher war es besser. Auch das eine neurologische Konstante.

Europa hhat nie die Überlegenheit, die es sich einbildet und anderen Nationen aufdrücken will. Auch in good old Europe Kommt ES auf den Charakter an, ob sich eine Keitfigur bewährt, wo auch immer, in der Wissenschaft, in der Wirtschaft, in der Politik, in der Gesellschaft. Am jeweiligen Charakter und das ist Neurologie kommt niemand vorbei.

Dann gibt es in Gebieten oder Länder, in kulturellen oder religiösen Gesellschaften gemeinsame Eigenschaften. Dorthin, wo man in die Ferien fährt, dort fühlt man sich wohl. In Frankreich der Wein, in Italien das Gelati, in Deutschland das dunkle Brot und je weiter nördlich desto besser das Brot etc. etc. Will man in Deutschland Spass, geht man nach Köln. Die Österreicher sind gemütlich, verschmitzt und kaum aus der Ruhe zu bringen.

Rache nehmen nur Irrationale

SRF irgendwas blubbert von Rache nehmen samt Psychologin.

Gut, ich bin ein Dinosaurier 58 geboren, eine noch atmende Versteinerungen.

Jahrelang habe ich meinen Gott um sofortigen Einlass ins Jenseits gebeten und der faule Kerl hat geschlafen oder wechselweise sich die Ohren verklebt. Im Kampf mit higher empowerment bin ich unterlegen, das sieht jeder vernünftige Mensch ein.

Sonntagsschule Ghandi, Bonhoeffer, Mandela, an Vorbildern hat es uns wahrlich nicht gefehlt. Immer pieksend dieser ewig Heilige Jesus, Frauen-, Kinderfreund hingerichtet als Revolutionär von den Römern.

Jesus, wasch mich, mach mich niemals nass. Der hat mir geglaubt und mich wörtlich genommen,bis zum zarten Alter von 30 hüpfte ich von christlichem Fettnäpfchen zum nächsten.

Dann kam die Niederun des christlichen Alltags in Form eines hochbegabten Mannes. Da würde ich wiedergeben, nicht bei meinem Bekehrungserlebnis.

Da erkannte ich mit Al-Anon, dass ich nur mich selbst ändern kann und mich lösen von denen, die mich verachten und nur ausnützen wollen bis ich wahlweise weiss oder rot vor Wut bin. Rache? Selbstschädigung, das nicht auch noch, den Alltag zu meistern ist schwer genug, es fehlt das Geld für neue Kinder Schuhe, ich muss sparen und das Steuergelder unbedingt beiseite schaffen.

Wer nachRache sinnt, der hat noch nie in den Spiegel geglückt und entschieden, ein wertvoller Mensch lässt sich niemals an Täterinnen binden, welche Erleichterung.

Praxisbeispiel: PPutin rächt irgendwas, die Ukraine verzichtet so es irgend geht auf Rache und gebiert nochmals ihre eigenes Land. Auf dass es gelingen möge.

Meine KK liess mich über 10 Jahre FOLTERN, TROTZ KORREKTER DIAGNOSE

Die Erfindung, ich sei psychisch krank, liegt bei meiner x-Hausärztin, Flamatt.

Wenige Jahre später liegt eine umfassende neurologische, neuropsychologisch, später 2016 neuropsychiatrisch umfassende Diagnose meiner Person vor.

Hat diese Ex-Hausärztin nie gestoppt. Ich musste mich von ihr emanzipieren und wurde ab 2017 nur noch gefoltert im PZM via BKESB.

Logisch müsste ich zuerst lernen, dass ich dieser verschärften grundlosen Folterung, die ich selbst bezahlen musste, nur ausgeliefert war.

Ich hhabe begonnen, Zwangsmedikamente zu reduzieren, wenn ich NICHT UNTER ZWANGSCHEMIE STAND.

Über Jahre gewann mein Kopf Kompetenzen zurück. So kann ich heute Termine wahrnehmen. Das war vor einem Jahr noch unmöglich: Orfiril kombiniert mit Lithium hatten die letzte Zahl und das Zeitempfinden aus meinem Kopf gestrichen.

Noch heute habe ich Mühe ohne www den Wochentags zu benennen, auch eine schlimme Folge der Psychopharmaka.

Die KK lässt FOLTERN. Das schafft weder Putin noch China, noch USA, noch andere Staaten.

Die Schweiz nennt es nicht politisch Gefangene sondern Psychiatrie Patienten, uneinsichtig.

Die Wahrheit ist, es werden SpastikerInnen systematisch verfolgt in der vermutlich ganzen Deutschschweiz und wir Folteropfer bezahlen dafür reichlich, dass wir gefoltert werden.

Übrigens ein Psychex- heute Psychexodusanwalt hat mich bei meinem ersten Prozess vor Obergericht darauf aufmerksam gemacht, dass Hausärztin en psychische Probleme orten, um sich selbst als geniale Lösung dagegen anzubieten.

Mit Psychex konnte ich meine Folterung nicht stoppen. Ich begriff was Wesentliches nicht, vermutlich weil ich nicht psychisch krank bin.

Psychexodus empfehle ich allen psychisch Kranken. Psychexodus steht klar für Menschenwürde psychisch Kranker versus Folterung und Baslerchemie, nur Sedidativen, mit verheerenden somatischen Folgen wie bei mir.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Kanton Bern

Endlich dissoziiiert mein Kopf diese Hauptanklage nicht mehr..

Es ist völlig klar, dass sämtliche Folter Innen ihren Opfer einrichten, sie hätten die Folter selbst zu verantworten und von Folter sprechen sie schon gar nicht.

Aber ich bin als Opfer immer schuldig, zu intelligent, zu zappelig, zu un angepasst, zu ehrlich, zu Arbeitsame und habe eh das Falsche, nämlich Theologie statt Recht studiert, auch Notar ginge, wenn ich nur nicht Gott, Jesus und den HeiligenGeist anbeten würde, sondern wie alle andern DE MAMMON.

Nie im Leben. Das steht fast zuvorderst in meiner Bibel, dass die, die den Mammon anbeten, Dollarzeichen in den Augen haben, wie alle die, die die Erde kaputt machen, um Dollars zu verdienen.

Die Generation meiner GROSSKINDER muckt auf:Wo ist die saubere Luft zum atmen, wo gehaltvolle essen produziert in der Schweiz und nicht hergekarrt über die halbe Erde, wo ist Substanz statt eure Konsumtenpel, ihr seid so egoistisch und verbraucht alle Ressourcen, wir wollen leben, LEBEN, L E B E N.

Diese Generation will eine friedliche Zukunft und hat zu Recht Bedenken. Sauber vorwärts machen, ohne Grüne, die uns zu HöhlenbewohnerInnen mutieren wollen und aus der Bibel als Einziges rauspicken: Mit Schuldgefühlen lassen sich Menschen trefflich manipulieren.

Besonders Stapi Alexander liebt es biblisch, wie alle Heuchler trinkt er Wein und Predigt Wasser.

In dem Sinne Prost mit Wasser für alle Bernerinnen, der Stapi trinkt Wein für uns alle, ist der Priester in der kath, Kirche beim Abendmahl.

Also manch ein Kath. Priester ist irgendwann dann gchäppelet, habe ich mit eigenen Augen oft gesehen. Als alleinerziehende Mutter war ich nie was, aber stets fahrtauglich, was die Kapo Bern anödet. Sie hat mich diesen Winter täglich kontrolliert und immer Null Promille gemessen.

Vielleicht beantragt sie nun neue Messgeräte, sie wirkte sehr frustriert, dass ich von Natur aus so fröhlich bin mit Null Chemie und ohne Alkohol. Ist mir in die Wege gelegt worden mein Lachen. Gefällt mir und ich vermehren es täglich mein Lachen, mein Lächeln, meinen Humor, mein Lebensziel.

Ganzen Tag möglichst sitzend gekocht, Sauerteig blubbert seit Tagen

Der mmit dem Brot hat nach meiner ersten Heirat mit 20 Jahren angefangen. Für mich war es immer einfacher zuhause zu bleiben und Brot selbst zu backen, als in den Läden zu laufen. Immer habe ich Vollkornmehle und dunkle Mehle geliebt, Nais, Nüsse, Körner reingegeben, Oliven oder getrocknete Tomaten. Speckzüpfe war der Hit, in den USA Muffins.

Meine Bäckerei ist kreativ und immer gibt es Unikat, Wiederholung unerwünscht.

Irgendwann habe ich mir 5 kg dunkles Roggenmehl bei der Mühle Münsingen geholt und war schwer besorgt, was ich damit Anfänge, nebst Sauerteig geblubber und wegwerfen tu ich nicht.

Also die ersten Tage blubberte meine Sauerteigsauce, wenn der Topf zu überlaufen drohte. Heute gab ich Geblubber als Flüssigkeit zum selbstgemachten Kuchenteig.

Ich liebe Kokosraspel und Ingwer und ein süsses Teigli drüber mit selbstgemachten Vanillezucker mit echten Schoten. Hey, das ist lecker!!!

Die HHälfte der 5 kg Roggenmehl ist schon verbraucht: 1 kg Butter war im Angebot: Hälfte Kuchenteig und Hälfte Gewürz utter für Grilladen. So kreativ zu sein in der Küche und niemand gibt seinen Senf dazu, macht Spass.

Eingeladen bin ich und meine Tamilen, die einfach alle kennen. Wir lachen viel, ich und die Tamilen. Wer die Hölle kennt, will den Himmel auch auf Erden, wo die Folter Höhle ist in der Schweiz in der Abwicklung aller Flüchtlinge vor der Ukraine und mir Schweizerin und SpastikerInnen, die von einer Hausärztin falschdiagnostizierte und diese Hausärztin hat krass verdient an ihrer Falschdiagnose. Mitleid mit Hausärztin? Es gibt solche und andere. Verena Schelling, Thurgau achte ich hoch. Kanton Freiburg und Bern ist zum Vergessen, je schneller desto besser.

Der Stapi Alexander lügt nie und entschuldigt sich SOFORT

Das Einzige was an der Aussage beruhigt im Berner Bär vor der Wahl ist, dass Sepp Blätter, Putin und einige andere dasselbe von sich behaupten, genannt blinder Fleck oder psychiatrisch: Schizophrenie ist das Abspalten von Teilbereich en des eigenen Lebens.

Alexander, du wirst mich irgendwann zur Kenntnis nehmen MÜSSEN, wir Behinderten sind 20 Q der Bevölkerung, So lange du lebst, gab es mich in deinem Leben, Cousin 1. Grades, 4 Jahre jünger.

Deine Frau, Cornelia, nimmt welches Antidepressiva, um den Alltag neben dir besser zu ertragen und regelmässig wird mit Alkohol verdünnt und Kiffen ist chic?

Das ergibt was anderes als Schizophrenie, aber auch was.